Geldern: Gesamtschule: Absagen werden heute verschickt

Geldern : Gesamtschule: Absagen werden heute verschickt

Das Auswahlverfahren für die Plätze auf der neuen Gesamtschule in Geldern hat stattgefunden. Die Zu- und Absagen werden heute verschickt. Zwar hofft die Stadt, per Ministeriumsentscheid doch noch eine größere Gesamtschule mit sechs Klassen gründen zu dürfen. Bislang gibt es aber nur die Genehmigung für fünf Klassen. Deshalb bekommen nun erstmal 22 Familien eine Ablehnung des Schul-Platzes ins Haus. Das sind zwei mehr als erwartet; es sind im letzten Augenblick noch zwei Anmeldungen hinzugekommen.

Absagen erhalten wie angekündigt alle Kinder aus Straelen, Wachtendonk, Kerken und Kevelaer. Zwei Familien, die exakt auf der Grenze zwischen Kevelaer und Kapellen wohnen, werden dabei Geldern zugerechnet. Unter den Kindern aus Geldern und den übrigen Kommunen wurden nach dem vorgegebenen Auswahlverfahren fünf ausgelost, die keinen Platz erhalten.

Bürgermeister Sven Kaiser berichtet von laufenden, aber bislang ergebnislosen Gesprächen mit der Genehmigungsbehörde und dem Landesschulministerium. Andere Gesamtschulen seien auch schon voll - es ist unklar, was die abgelehnten Familien jetzt tun sollen. "Als Elternteil würde ich in Düsseldorf anrufen und sagen: Bitte sagt mir, was ich jetzt machen soll", so Kaiser.

(szf)
Mehr von RP ONLINE