Gemeinde Issum

Gratulationen in der Gemeinde Issum : In Issum: Änderung bei Glückwünschen

Die Umsetzung des Bundesmeldegesetzes und der Datenschutzgrundverordnung hat Folgen.

(RP) In der Gemeinde Issum gehört es zur Tradition, dass der Bürgermeister oder seine Stellvertreterinnen ihren Bürgern ab Vollendung des 80. Lebensjahres zum Geburtstag mit einem persönlichen Schreiben gratuliert. Nach dem Bundesmeldegesetz (BMG) und aufgrund der neuen Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) können offizielle Glückwünsche ab sofort nur noch zu den runden oder halbrunden Geburtstagen erfolgen.

Für die Bürger heißt das, dass auch der Bürgermeister der Gemeinde Issum die geänderte Rechtslage respektiert und die Praxis den Bestimmungen angepasst werden muss. Offizielle Glückwünsche erfolgen deshalb ab sofort nur noch zu den runden oder halbrunden Geburtstagen.

Ab dem 100. Geburtstag und zu jedem weiteren Lebensjahr gratuliert ebenfalls die Landesregierung. Der Bundespräsident gratuliert zum 100., zum 105. und jedem darauf folgenden Geburtstag. Die Glückwünsche der Landesregierung und des Bundespräsidenten werden ebenfalls durch den Bürgermeister oder seiner Vertreterin überbracht.

  • Geldern : 25 Jahre bei der Gemeinde Issum

Zur Vorbereitung dieser Gratulation werden die Jubilare rechtzeitig auf dieses Angebot von Seiten der Gemeinde angesprochen und können in Ruhe überlegen, ob sie einen persönlichen Besuch wünschen. Sollte dies nicht in Frage kommen, erfolgt die Gratulation durch Übersendung eines Glückwunschschreibens.

„Bürgermeister Clemens Brüx würde sich in jedem Fall sehr freuen, Ihnen zu Ihrem Altersjubiläum die besten Wünsche aussprechen zu dürfen“, heißt es von Seiten der Gemeinde.

Wer noch Fragen zum Thema hat, wendet sich am besten an das Vorzimmer des Bürgermeisters, Dorothee Rosendahl, Zimmer 104, Herrlichkeit 7-9, in Issum, Telefon 02835 1039, E-Mail: dorothee.rosendahl@issum.de.

Mehr von RP ONLINE