1. NRW
  2. Städte
  3. Geldern

Gemeinde Issum zahlt an Zeugen 500 Euro aus

Sachbeschädigungen im Altbierdorf : Issum zahlt Zeugen 500 Euro aus

Eine zerstörte Scheibe, umgekippte Bäume und Lampen, die Bilanz der Sachbeschädigungen ist lang. Nun gaben zwei Zeugen wohl den entscheidenden Tipp zu den Tätern.

Ein zerstörtes Fenster an der Sporthalle, ein beschädigtes Dach, umgeworfene Bäume und Mülleimer, demolierte Lampen – die Zahl der Schäden ist groß, die im Mai in der Gemeinde Issum unbekannte Täter anrichteten. Alles ereignete sich rund um den Bürgersaal. Der Gemeindeverwaltung reichte es. Sie setzte eine Belohnung in Höhe von 500 Euro aus, die nun ausgezahlt wurde. Die Zeugen teilen sich die Belohnung in Höhe von 500 Euro.

Bürgermeister Clemens Brüx sagt, dass sich zwei Zeugen gemeldet hätten. Mit deren Hilfe wurden drei Tatverdächtige ermittelt. Einer der Tatverdächtigen ist im jugendlichen Alter, heißt es seitens der Polizeipressestelle. Insgesamt werden den Tatverdächtigen acht Sachbeschädigungen in Issum vorgeworfen.

Von Tatverdächtigen ist die Rede, weil sie die Sachbeschädigungen noch nicht zugegeben haben. Die Fälle werden nun an die Staatsanwaltschaft übergeben.

Aber nicht nur im Ortsteil Issum kam es im Februar und Mai zu zahlreichen Sachbeschädigungen. Auch der Ortsteil Sevelen blieb nicht verschont. Dort waren es vor allem Schmierereien rund um das Freibad und die Skateanlage am Koetherdyck, die für Ärger sorgten, unter anderem auch beim Betreiber des Wohnmobilparks Hexenland und bei den Gastronomen, deren Hinweisschilder unleserlich gemacht wurden.

  • Den Kreisverkehr in Sevelen führt die
    Ideen für mehr Verkehrssicherheit : CDU Issum schlägt Kreisverkehr an der Nieukerker Straße vor
  • Ronny Czadzeck: „Wir wollen junge Spieler
    Fußball-Kreisliga A Kleve/Geldern : Der SV Sevelen will seine Mannschaft verjüngen
  • 2012 war die Schlecker-Pleite. Auch der
    Einzelhandel in Issum : „Die Issumer wünschen sich einen Drogeriemarkt im Ort“

Sowohl im Februar als auch im Mai trieben rund um den Skatepark die Täter ihr Unwesen. Mitte Mai wurden außerdem Zementsäcke von einer Baustelle entwendet und deren Inhalt in den Abfluss auf dem Schulhof der Gesamtschule in Sevelen gekippt. Auch dabei entstand ein nicht unerheblicher Sachschaden.