Gelderner Schüler beim Projekt "Pimp Your Town" als Lokalpolitiker aktiv

Planspiel „Pimp Your Town“ : Schüler regieren in Geldern

Beim Planspiel „Pimp Your Town“ übernehmen Schüler aus Geldern drei Tage die Rolle von Lokalpolitikern. Im besten Fall fließen ihre Ideen in die reale Ratsarbeit ein.

Ausstattung von Schulen, Freizeitangebote für Jugendliche oder Maßnahmen für ein nachhaltigeres Handeln von Stadt und Bürgern: All das sind Themen, mit denen sich seit Montag vier Klassen des Friedrich-Spee- und Lise-Meitner-Gymnasiums sowie der Realschulen An der Fleuth sowie der Liebfrauenschule beschäftigen. Für drei Tage schlüpfen die Schüler im Rahmen des Planspiels „Pimp Your Town“ in die Rolle der hiesigen Lokalpolitiker.

Die Schüler entwickeln Ideen und diskutieren über konkrete Verbesserungen in der Stadt. Die Vorschläge werden in Anträge gefasst, über die im Anschluss abgestimmt wird. Dafür bilden drei Klassen Fraktionen und entsenden Mitglieder in die fiktiven Ausschüsse „Bau, Unwelt und Energie“, Jugend, Soziales und Bildung“ und „Tourismus, Kultur und Sport“. Eine Klasse wird das Projekt als Presse-Gruppe begleiten. Bestenfalls sollen die beschlossenen Maßnahmen in die reale Ratsarbeit einfließen.

Am Dienstag bekommen die neuen Jung-Politiker Unterstützung von zahlreichen „echten“ Ratsmitgliedern, am Mittwoch findet ab 12 Uhr eine große fiktive Ratssitzung statt. Geleitet wird sie von Bürgermeister Sven Kaiser. Er hofft, „dass das Planspiel dazu beiträgt, den ein oder anderen Jugendlichen dazu anzuregen, sich künftig lokalpolitisch zu engagieren“, sagte er am Montag.