Hinter die Kulissen blicken : Gelderner Künstler öffnen ihre Ateliers für Besucher

Hinter die Kulissen blicken : Gelderner Künstler öffnen ihre Ateliers für Besucher

Im Atelierhof Brühlscher Weg spielt die Band „Vibe“.

(RP) Am Wochenende vom 21. und 22. September haben neugierige Kunstfreunde die Chance, einen Blick in die Ateliers von Künstlern zu werfen. Die „Offenen Ateliers“ in Geldern finden statt am Samstag von 14 bis 18 Uhr und am Sonntag von 12 bis 18 Uhr.

An der Weseler Straße 26 zeigt Monika Lieps ihre Malerei. Am Issumer Tor 26 präsentiert Ruth Smitman Glasschmuck und -malerei. Peter Busch öffnet sein Atelier an der Karmeliterstraße 9. Papierobjekte und Tuschebilder von Gabriele Hesse sind am Mühlenweg 10 zusehen. Viel los ist am Hovenweg 30, wo acht Künstler ihre Werke präsentieren. Mit dabei sind: Benn Pit van Lück, Anna Elisabeth Soppe, Karin Pötzsch, Claudia Wagenknecht, Christine Wedershoven, Adrian Trapp, Moritz Kleinhans und Johannes Janssen.

Im Atelierhof Brühlscher Weg 12 kommen gleich fünf Künstler und Gruppen zusammen. Günter Rinkens zeigt Malerei und Fotografie, Eliana Schwarzenberg präsentiert Handwebkunst. Vor Ort sind auch die Gruppe Farbwerk sowie die Gastkünstler Jörg Möller und Matthias Dunemann. Nanni Wagner stellt keramische Objekte aus. Monika Bänsch öffnet ihr Atelier am Voerdenweg 9 und zeigt Bildhauerei.

Im Atelierhof stellen zudem Absolventen der Folkwanguniversität Essen ihre Musik vor. Es spielt die Band „Vibe“ am Samstag ab 18.30 Uhr. Die Sonntagsmatinee mit Frank Preuß an der Gitrarre findet ab 12 Uhr im Atelier von Benn Pit van Lück am Hovenweg 30 in Veert statt.

Mehr von RP ONLINE