1. NRW
  2. Städte
  3. Geldern

Geldern: Tankstellen-Einbrüche aufgeklärt

Polizei überführt junge Täter : Tankstellen-Einbrüche in Geldern aufgeklärt

Am vergangenen Samstag kam es in Geldern zu einem Einbruch beziehungsweise einem Einbruchsversuch in zwei Tankstellen. Die Polizei konnte die beiden Taten zwei jungen Männern nachweisen.

Wie die Polizei auf Nachfrage nun mitteilte, wurden beide Taten von denselben Tätern begangen. Den ersten Einbruch verübten die beiden Deutschen im Alter von 19 und 16 Jahren gegen vier Uhr, als sie gewaltsam in die Büroräume einer Tankstelle an der Weseler Straße eindrangen und Bargeld entwendeten.

Gut zwei Stunden später versuchten die beiden Heranwachsenden dann, in eine Tankstelle am Geldertor einzubrechen. Als sie versuchten, eine Außentür zu öffnen, wurden sie jedoch von Mitarbeitern gehört, die gerade vorne zur Tür hereinkamen und daraufhin die Polizei riefen. Als die Polizei eintraf, flüchteten die Täter zu Fuß in Richtung der beiden Gymnasien.

Die Polizisten, die die Verfolgung aufnahmen, stellten die beiden jungen Männer jedoch nahe des Schulhofs des Friedrich-Spee-Gymnasiums. „Zum Zeitpunkt der Festnahme war noch nicht klar, dass es sich um die gleichen Täter handelte“, sagte eine Polizeisprecherin. „Es gab jedoch vom ersten Einbruch Aufnahmen einer Überwachungskamera, durch die die Polizisten die Täter anhand ihrer Kleidung identifizieren konnten.“

Wie die Polizei auf Nachfrage mitteilt, sind beiden in Geldern wohnhaften Täter polizeibekannt. Vor allem der 19-Jähgrige sei bereits einige Male durch unterschiedliche Delikte in Erscheinung getreten. Der 16-Jährige sei durch Diebstähle oder Sachbeschädigungen polizeibekannt.

Beide Täter stammen aus Geldern und wohnen in einer speziellen Einrichtung für Jugendliche, sagte die Sprecherin. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen kamen die Täter wieder auf freien Fuß. Sobald die Akte bei der Staatsanwaltschaft eingetroffen ist, werde diese ihre Arbeit aufnehmen, sagte Oberstaatsanwalt Günter Neifer auf Anfrage.