Bauprojekt in Geldern Neues Zuhause der Realschule ist fast fertig

Geldern · Der Neubau der Realschule An der Fleuth in Geldern liegt nach einigen Verzögerungen in den letzten Zügen. Einen geplanten Umzugstermin gibt es auch schon, aber auch noch einige Probleme mit den Bussen der auswärtigen Schüler aus Kapellen, Xanten, Sonsbeck und Alpen.

 Das neue Gebäude der Realschule An der Fleuth aus der Vogelperspektive.

Das neue Gebäude der Realschule An der Fleuth aus der Vogelperspektive.

Foto: Norbert Prümen

Die Realschule An der Fleuth hat in den vergangenen Jahren einiges durchgemacht: Es gab den Umzug vom alten und namensgebenden Standort am Ufer des Flüsschens Fleuth an der Königsberger Straße in die Innenstadt an den Westwall, da die neue gegründete Gesamtschule Platz brauchte. Es gab viele Diskussionen in und mit der Politik, wie viele Eingangsklassen die Realschule in welchem Schuljahr bilden durfte. Oft waren da die Anmeldezahlen höher als die festgelegte Kapazität. Und nachdem der ersehnte Schulneubau am Standort der alten Geschwister-Scholl-Hauptschule von der Politik beschlossen wurde, verzögerte sich dessen Fertigstellung.