Geldern: Mann soll Lebensgefährtin ins Krankenhaus geprügelt haben

Ermittlungen in Geldern: Mann soll Freundin ins Krankenhaus geprügelt haben

In Geldern hat ein Mann seine Lebensgefährtin offenbar schwer verletzt. Das Opfer wurde in eine Spezialklinik eingewiesen. Der 38 Jahre alte Pole ist nicht in Deutschland gemeldet.

In Geldern hat ein Mann seine Lebensgefährtin offenbar schwer verletzt. Das Opfer wurde in eine Spezialklinik gebracht.

Am Dienstag gegen 0.20 Uhr informierte die Ambulanz des Gelderner Krankenhauses die Polizei über einen mutmaßlichen Fall häuslicher Gewalt, bei dem eine 52-jährige Frau von ihrem Lebensgefährten schwer verletzt worden sein soll. Das Opfer berichtete der Polizei von zahlreichen gewalttätigen Übergriffen ihres 38-jährigen polnischen Lebensgefährten seit rund einem Jahr. Die Übergriffe hatten sich den Angaben zufolge permanent gesteigert. Die 52-Jährige traute sich aber nicht, dies der Polizei zu melden.

  • Geldern : Mann verletzt Lebensgefährtin mit Faustschlägen

Beide wohnen gemeinsam in Geldern-Walbeck, wobei der 38-Jährige nicht in Deutschland gemeldet ist. Bei dem letzten gewalttätigen Übergriff am Montag gegen 22.30 Uhr soll der 38-jährige das Opfer durch Faustschlänge im Gesicht schwer verletzt haben. Die 52-Jährige wurde inzwischen in eine Spezialklinik verlegt. Lebensgefahr besteht nicht.

Polizeibeamte trafen in der Nacht den 38-Jährigen alkoholisiert in der Wohnung an und nahmen ihn vorläufig fest. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen. Auf Grundlage des Polizeigesetzes erteilte die Polizei dem 38-Jährigen ein zehntägiges Rückkehrverbot in die Wohnung und leitete ein Strafverfahren gegen ihn ein. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft wird der 38-Jährige am Dienstag dem Haftrichter vorgeführt.

(seeg)
Mehr von RP ONLINE