Geldern: Mädchen in vergewaltigt - Polizei sucht mit Phantombild

Vergewaltigungsfall in Geldern : Wer kennt den Mann auf dem Phantombild?

In Geldern im Kreis Kleve soll ein Unbekannter eine 14-Jährige in ein Gebüsch gezerrt und vergewaltigt haben. Jetzt sucht die Kripo mit einem Phantombild nach dem Mann.

Laut Polizei war die Jugendliche am 8. Mai dieses Jahres zwischen 14.15 und 15 Uhr auf einem Fußweg zwischen dem Südwall und der Bahnhofstraße unterwegs. Dort wurde sie von einem noch unbekannten Mann in ein Gebüsch gezerrt und vergewaltigt.

Die Anzeige hat 14-Jährige erst Mitte Juni erstattet, sagt die Polizei. Vorher habe sie niemandem von der Tat erzählt.

Das Mädchen beschreibt den Täter als folgendermaßen etwa 24 Jahre alt, rund 1,75 Meter groß und muskulös. Er soll einen schwarzen Vollbart ohne Oberlippenbart tragen und eine längere spitze Nase haben. Zur Tatzeit trug er einen schwarzen Kapuzenpullover, eine blaue Jeanshose sowie schwarze Schuhe der Marke Nike.

Die Polizei hofft, dass das veröffentlichte Phantombild zu dem gesuchten Mann führt. Es gibt zwar schon erste Hinweise, aber keine konkreten, die Aufschluss darüber geben, wer der Gesuchte ist. Deshalb bittet die Polizei weiter um Hinweise an die Kripo Kalkar unter der Telefonnummer 02824 880.

(see)
Mehr von RP ONLINE