Geldern: Geldern im Kamelleregen

Geldern: Geldern im Kamelleregen

International, fröhlich, bunt und wahrhaft magisch war der Zug durch die Innenstadt.

Die Gelderner Innenstadt war gestern ein Meer aus fröhlichen Närrinnen und Narren. Bienen, Piraten und das englische Königshaus feierten munter nebeneinander. Und das bei trockenem Wetter: Petrus hielt seine Hand schützend über den 45. Karnevalszug. Neun Wagen, 16 Fußgruppen und eine Fahrradrikscha präsentierten sich dem Narrenvolk.

Minions werfen auch Putzschwämme und Taschentücher. Foto: privat

Der Gelderner Zug bestach mit zahlreichen farbenfrohen Kostümen und kreativen Ideen. Ganz vorne wie in jedem Jahr der Zugleitungswagen mit der frisch gekrönten Drachentochter Janine Ingenpass.

Spieglein, Spieglein an der Wand. . . Hier wirft man politische Fragen auf. Foto: Seybert, Gerhard (seyb)

Den Frühling brachte die Lebenshilfe Geldern als Gärtner mit ihrem bunten Garten mit. Prinzessin Rita I. und Prinz Thomas I. sorgten zu Beginn des Zuges für richtig gute Stimmung. Internationale Fröhlichkeit versprühte die Pfadfindergruppe "Castra Nova". In landestypischen Kostümen und mit aufgeklebten Flaggen auf dem Rücken war deutlich zu erkennen, welches Land dargestellt wurde. Als knallgelbe und gut gelaunte Minions aus dem Kinofilm "Ich - Einfach unverbesserlich" waren die Männer und Frauen des DM-Drogeriemarktes unterwegs. Ohne Wasser, dafür aber mit Gondoliere zog die Antonius-Bruderschaft Hartefeld durch die Straßen.

Süßes fürs Volk! Prinzessin Maike Helene I. und Lukas I. gönnen der feiernden Narrenschar alles. Foto: Gerhard Seybert
  • Moers : Kinderprinzenpaar führt die Grafschafter Narren

Der Kegelklub "Rumkugler" hatten sich dem Thema "Geldern als Einkaufsstadt" gewidmet. Als fleißige Bienen kam der VC Eintracht daher. Eine neue Schule für die Schulstadt Geldern forderte die Freie Karnevalsgesellschaft Geldern: Auf Schloss Haagwarts soll dem Nachwuchs das Zaubern beigebracht werden. Für die richtige Musik sorgten "The Mood Trumpets Geldern", der Spielmannszug Blau Weiß Hartefeld und der Jugendspielmannszug BKV Geldern.

Gruselig mit Turmbau und Eule. Von den Zauberern von Schloss Haagwarts gab's besonders leckere Kamellen. Foto: Seybert, Gerhard (seyb)

Die Tollitäten durften selbstverständlich nicht fehlen. Gute Stimmung verbreitete Prinz Gerd II. aus Veert. Reichlich Kamelle brachten Prinz Klaus I. aus Hartefeld zusammen mit seiner Jubigarde unter das Volk. Gekrönt wurde der Zug durch das Gelderner Kinderprinzenpaar. Maike Helene I. und Lukas I. mit Pagin Irina genossen sichtlich das Bad in der jecken Menge. Bis 18 Uhr feierten die Narren auf dem Markt.

(eo)