Kandidaten stellen sich vor Gemeinsamer Aktionstag zur Landratswahl

Geldern · CDU, SPD, Grüne und FDP laden nach Geldern ein. Hier stellen sich die Kandidaten für die Landratswahl vor. Es besteht die Möglichkeit, mit ihnen ins Gespräch zu kommen.

 Am 1. Advent wird der neue Landrat für den Kreis Kleve gewählt.

Am 1. Advent wird der neue Landrat für den Kreis Kleve gewählt.

Foto: dpa/Bodo Schackow

Am Samstag, 15. Oktober, laden die Gelderner Parteien ab 11 Uhr zum Aktionstag rund um die Landratswahl auf den Gelderner Marktplatz ein. Neben Informationen rund um die Wahl am 27. November werden die Kandidaten der Parteien von CDU, SPD, Grünen und FDP die Drachenstadt besuchen und für Gespräche bereitstehen.

Zu diesem Zweck haben die Organisatoren auch eine Bühne in Auftrag gegeben, auf der die Kandidaten Kernpunkte ihrer Pläne für den Kreis Kleve darlegen können. Gemeinsam bieten die Parteien einen Kuchenverkauf an, dessen kompletter Erlös an das Gelderner Tierheim gespendet wird.

„Unser Anliegen ist, das Interesse für die Themen der Landratswahl zu wecken und den Bürgern bereits früh im Wahlkampf die Möglichkeit zu bieten, mit den Kandidaten über ihre zukünftigen Pläne und Schwerpunkte ins Gespräch zu kommen”, erklärt Roman Straub von der FDP Geldern stellvertretend für das gesamte Organisationsteam.

Auch der Kuchenverkauf zugunsten des Tierheims sei ein Herzensanliegen des gesamten Teams gewesen, um die wichtige Arbeit dort überparteilich zu unterstützen. „Besonderer Dank gebührt zudem Guido Hausmann von Rockstage, der die Bühne zur Verfügung stellt”, so Straub weiter.

 Alle können ab 11 Uhr am Marktplatz Stände der einzelnen Parteien besuchen und bekommen Infos über die Ideen und Standpunkte. Die Statements der Landratskandidaten Christoph Gerwers (CDU), Stefan Welberts (SPD und Grüne) sowie Ralf Klapdor (FDP) beginnen ab 11.45 Uhr. Krankheitsbedingt kann der unabhängige Kandidat Guido Winkmann nicht am Aktionstag teilnehmen, war aber durch die Organisatoren eingeladen worden.

(möw)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort