Geldern: Feuerwehr rettet Bewohner aus brennender Wohnung

Feuerwehreinsatz in Geldern: Feuerwehr rettet Bewohner aus brennender Wohnung

Geldern: Feuerwehr rettet Bewohner aus brennender Wohnung

In Geldern ist am Montagmorgen die Wohnung eines Mehrfamilienhauses ausgebrannt. Die Feuerwehr rettete eine Person.

Die Feuerwehr musste am Montagmorgen zu einem Wohnungsbrand am Brühlscher Weg ausrücken. Der Alarm kam um 9.47 Uhr. Eine Person musste mit der Drehleiter aus dem Mehrfamilienhaus gerettet werden und wurde ins Krankenhaus gebracht.

Das Feuer selbst war nach 15 Minuten unter Kontrolle, wie die Wehr erklärte. Die Brandbekämpfung war aber dennoch komplizierter: Die Räume und Flure im Haus waren stark verraucht. Die Einsatzkräfte arbeiteten sich unter Atemschutz von drei Zugängen aus - Vordereingang, Hintereingang und Drehleiter - zur brennenden Wohnung vor.

Die Ursache des Unglücks war zunächst unklar. Ebenso war am Morgen noch nicht bekannt, wie es der geretteten Person geht.

Für zusätzliche Aufregung sorgte zur gleichen Zeit ein Fehlalarm, um den sich die Feuerwehr kümmern musste: Die Brandmeldeanlage im Sankt-Clemens-Hospital hatte angeschlagen. Dort gab es aber kein Feuer.

(kla/szf)