1. NRW
  2. Städte
  3. Geldern

Gelderland-Schule verabschiedet Rektorin Doris Keuck

Nach 20 Jahren : Rektorin Doris Keuck geht in den Ruhestand

Bis 2015 leitete sie die Franziskusschule. Nach der Fusion mit der Astrid-Lindgren-Schule wurde sie Rektorin der Gelderland-Schule.

Schule aus für Doris Keuck: Die Leiterin der Gelderland-Förderschule ist nach über 20 Jahren in der Leitungsposition in den Ruhestand gegangen.

Die Schüler beider Standorte des „Förderzentrums des Kreises Kleve in Geldern“ haben sie am letzten Schultag vor den Ferien mit einer Feierstunden verabschiedet. Den Anfang machten die jüngsten Schüler am Teilstandort in Veert. Sie überraschten Doris Keuck mit einigen musikalischen Programmpunkten. Im Anschluss hatten die Schüler vom Hauptstandort am Haagschen Weg neben einem bunten und feierlichen Programm auch einen großen Luftballonwettbewerb für die scheidende Schulleiterin vorbereitet. Doris Keuck bedankte sich bei ihnen allen mit einem Eis zum Abschied.

Nach Ausgabe der Zeugnisse und Verabschiedung der Kinder und Jugendlichen in die Sommerferien hatte die Schulgemeinde zu einer Feierstunde in das katholische Pfarrheim geladen. Neben der allgemeinen Vertreterin des Landrats, Zandra Boxnick, als Vertreterin des Schulträgers Kreis Kleve und Schulrat Dominik Feyen vom Schulamt für den Kreis Kleve verabschiedete sich auch das Kollegium von ihrer beliebten und langjährigen Schulleiterin.

  • Geldern : Wotan Wilke Möhring besucht Gelderland-Schule
  • Geldern : Gelderland-Schule gestaltet ihre Front
  • Foto von links: Tim Ronneburg, Natalie
    Verwaltung sammelt für den guten Zweck : 590 Euro für die Jugend der DLRG Issum/Sevelen

Mit mehr als 20 Jahren Tätigkeit in der Schulleitung führte Doris Keuck zunächst bis 2015 die Franziskusschule. 2015 entstand mit der Fusion des Teilstandortes der Astrid-Lindgren-Schule in Geldern-Veert die Gelderland-Schule als Förderzentrum des Kreises Kleve im südlichen Kreisgebiet. Doris Keuck habe diesen Fusionsprozess maßgeblich geprägt und dabei die konzeptionelle Neuausrichtung des neuen Förderzentrums vorangetrieben, teilt die Schule mit. „Die stetig steigenden Schülerzahlen belegen dabei das große Vertrauen der Eltern und Kinder in die Gelderland-Schule.“

Doris Keuck zeigte sich dankbar und sichtlich gerührt über die vielen Gratulationen und freute sich, dass die Gelderland-Schule sich zeitnah unter neuer Leitung weiterentwickeln und die hohe Akzeptanz der Schule durch Kontinuität in der Schulleitung gesichert wird. Die gesamte Schulgemeinde dankte Doris Keuck für ihr großes Engagement bis zum letzten Tag im Dienst der Schule und wünschte ihr von Herzen alles Gute für ihren neuen Lebensabschnitt.

(RP)