1. NRW
  2. Städte
  3. Geldern

Frank Kuczera leitet Altersmedizin im Clemens-Hospital

Altersmedizin unter neuer Leitung : Kuczera kommt als Chefarzt ans Hospital zurück

Die Klinik für Altersmedizin und Frührehabilitation im St.-Clemens-Hospital hat ab dem 1. Oktober einen neuen Chefarzt. Dr. Frank Kuczera folgt auf Jens Linderhaus, der den Niederrhein aus privaten Gründen verlässt.

Kuczera ist ein bekanntes Gesicht in Geldern: Er leitete die Abteilung bereits von 2004 bis 2015. „Ich fühle mich dem St.-Clemens-Hospital nach wie vor sehr verbunden und habe die gute Entwicklung des Krankenhauses in den vergangenen Jahren interessiert verfolgt“, erklärt der Facharzt für Innere Medizin und Geriatrie zu seiner Rückkehr.

„Wir freuen uns sehr auf die erneute Zusammenarbeit“, betont der Kaufmännische Direktor Christoph Weß. „Er kennt unser Haus und er kennt sein Team, mit dem er über Jahre erfolgreich und vertrauensvoll zusammengearbeitet hat. Das gewährleistet einen reibungslosen Übergang.“ Die Altersmedizin werde wegen der demographischen Entwicklung immer wichtiger. „Mit Dr. Kuczera an unserer Seite werden wir die Klinik weiter entwickeln, um den Patienten auch zukünftig eine bestmögliche, moderne Versorgung bieten zu können.“

Frank Kuczera entdeckte früh die Liebe zur Geriatrie. Schon als Assistenzarzt wurde er in Bayreuth mit dem Aufbau einer geriatrischen Tagesklinik betraut. Es folgten Stationen als Oberarzt beziehungsweise leitender Oberarzt in Essen und Borken, bevor er 2004 nach Geldern wechselte. Als Mitglied in verschiedenen Fachgesellschaften und im Qualitätsverbund Geriatrie Nord-West-Deutschland tauscht sich der Experte regelmäßig mit Fachleuten aus Medizin und Pflege aus.

Die Klinik für Altersmedizin und Frührehabilitation im St.-Clemens-Hospital ist spezialisiert auf die Diagnostik und Therapie von komplexen Krankheitsbildern im höheren Lebensalter. Das Team der Abteilung behandelt pro Jahr rund 1600 Patienten.

(RP)