1. NRW
  2. Städte
  3. Geldern

Fotoausstellung in der Heimatstube Veert

Geschichte : Erinnerungen an das alte Veert

In der Heimatstube sind am 24. und 25. November viele Motive aus der Ortschaft zu sehen. Manches gibt es heute gar nicht mehr.

Über die Mitglieder des Heimat- und Verschönerungsvereins Veert wurde ein Füllhorn ausgeschüttet. Im Sommer war’s, als die Witwe von Helmut Reummen den Männern rund um den Vorsitzenden Josef Dicks rund 500 Postkarten als Leihgabe überließ. Das brachte das Team der Heimatstube dazu, die nächste Ausstellung konkret in Angriff zu nehmen.

„Seit 2015 präsentieren wir in der Heimatstube Bilderausstellungen zur Veerter Sommerkirmes und am letzten Novemberwochenende“, erklärt Vorstandssprecher Franz Kubon. Die Anregung zur Spätherbst-Schau geht auf einen Weihnachtsbasar zurück, den Veerter Geschäftsleute veranstalten. Der Verein dachte sich, dann auch sein Domizil an der Veerter Dorfstraße 23 zu öffnen.

Das Thema der mittlerweile vierten Herbstausstellung sind alte Postkarten. Aus dem reichhaltigen Fundus hat das Team rund 70 Motive ausgewählt. Die meisten zeigen selbstverständlich Szenen aus Veert. Doch auch aus anderen Gelderner Ortsteilen finden sich Ansichten. Die ältesten Aufnahmen stammen aus dem Jahr 1900. Die Ausstellung ist am Samstag und Sonntag, 24. und 25. November, jeweils von 11 bis 17 Uhr geöffnet. Die Organisatoren hoffen auf ähnlich gute Resonanz wie in den Vorjahren. Da kamen jeweils rund 250 Besucher. Nicht zuletzt, um zu „klönen“.

Zum Stöbern und Kaufen eignet sich parallel dazu die vorweihnachtliche Ausstellung der Kreativfreunde Veert im Haus Veerter Dorfstraße 9. An beiden Tagen von 11 bis 18 Uhr ist Floristik von Lisa Kastner zu sehen. Ruth Smitmans und Rudi Blaschkowitz präsentieren Glaskunst und Naturstein. Jochen Bergers zeigt Holzkunst. Bei Matthias Ueberfeld, Lukas Hornbergs und Michaela Bruckes gibt es Honig und mehr. Clemens Scholten stellt Keramik aus, Dietmar Franz, Inge van Weegen und Gerda Hoogen sind mit Malerei vertreten. Hinzu kommt Weinausschank. Und Martin Valentin hat im Haus Josefstraße 9 eine Antiquitätenausstellung aufgebaut.