Straelen: Flächengebrauch Thema im Straelener Rat

Straelen: Flächengebrauch Thema im Straelener Rat

Auf Antrag der SPD soll die Verwaltung umfassende Daten vorlegen und ihre Planungen vorstellen.

Im öffentlichen Teil der nächsten Sitzung des Stadtrates (Donnerstag, 22. März, 18 Uhr, Rathaus) soll über den bisherigen und zukünftigen Flächenverbrauch auf dem Gebiet der Stadt Straelen gesprochen werden.

Die Straelener Sozialdemokraten haben dem Bürgermeister der Blumenstadt einen entsprechenden Antrag vorgelegt. "Ziel ist es", so der Vorsitzende der SPD-Stadtratsfraktion Falko Schuster, "der Gefahr eines ausufernden Flächenverbrauchs rechtzeitig entgegenzuwirken".

Da bisher nur unzureichende Hinweise über die Entwicklung des Flächenverbrauchs in Straelen vorlägen, hatten die Sozialdemokraten den Bürgermeister der Blumenstadt gebeten, die zur Beurteilung der Situation erforderlichen Informationen bereitzustellen. So will die SPD-Stadtratsfraktion beispielsweise wissen, in welchem Umfang in den letzten zehn Jahren auf dem Gebiet der Stadt Straelen zusätzlich Flächen verbraucht oder als Siedlungs- und Verkehrsflächen in Anspruch genommen worden sind. Weiterhin interessiert die SPD, mit welchem zukünftigen Flächenverbrauch der Bürgermeister rechnet. Auch Vergleichszahlen auf Kreis- und Landesebene sollen bereitgestellt werden, um eine Bewertung des Straelener Flächenverbrauchs vornehmen zu können.

Nach Auffassung der Sozialdemokraten ist auch bedeutsam, welche Haltung beispielsweise die Landes- und die Bundesregierung im Hinblick auf einen Anstieg des Flächenverbrauchs einnehmen und ob ein überdurchschnittlich hoher Flächenverbrauch mit dem Leitbild der Blumenstadt vereinbar ist.

(RP)