Geldern: Elisabeth-Kreuz für Antonie Bartsch und Ute Müller

Geldern: Elisabeth-Kreuz für Antonie Bartsch und Ute Müller

Antonie Bartsch und Ute Müller haben das silberne Elisabeth-Kreuz als Anerkennung ihrer langjährigen Ehrenamtsarbeit bekommen. Sie wurden im Pfarrheim der St.-Maria-Magdalena-Kirchengemeinde geehrt.

Beide Frauen beenden ihre Tätigkeit im Dekanatsteam der Caritaskonferenzen im Dekanat Geldern, denken aber noch lange nicht ans Aufhören. Antonie Bartsch aus Walbeck möchte sich auch nach zwölf Jahren Ehrenamt weiterhin für die Pfarrcaritas in ihrem Heimatort engagieren und bedankt sich für die Wertschätzung. Ute Müller konnte die Anerkennung leider nicht persönlich entgegennehmen, wird aber sicher auch nach ihrer Zeit als ehrenamtliche Mitarbeiterin in Aldekerk aktiv sein. Zur jährlichen Dekanatskonferenz der ehrenamtlichen Caritas-Mitarbeitenden aus umliegenden Pfarreien waren diesmal auch Ulrike Fascher und Lena Dirksmeier vom Diözesanvorstand der Caritaskonferenzen im Bistum Münster angereist. Sie entwickelten zusammen mit den zahlreichen Ehrenamtlichen neue Ideen für die Arbeit vor Ort und gaben interessante Einblicke in Projekte anderer Gemeinden, aus denen Anregungen gefunden wurden, diese auch im Gelderland umzusetzen.

(RP)