Eine neue Filiale an der de-Cabanes-Straße in Straelen

Neueröffnung : Bäckerei Tebart auch in Straelen

Neueröffnung in der Blumenstadt. Die Bäckerei und Konditorei Tebart ist jetzt an der de-Cabanes-Straße 6 zu finden. Die Tebart GmbH & Co. KG mit Backstube und Hauptgeschäft in Sonsbeck hat Filialen in Alpen, Geldern, Kapellen, Menzelen, Sevelen, Veert und Xanten.

Nicola Tebart-Rosentreter und Dirk Rosentreter zu ihrer Geschäftsidee: „Als traditionsbewusste Bäckerei legen wir großen Wert auf höchste Backkultur. Vom ersten bis zum letzten Handgriff verarbeiten unsere Bäcker und Konditoren alle Backwaren auf höchstem Niveau und mit einzigartigen Rohstoffen.“

Das Unternehmen blickt auf lange Tradition zurück: 1880 eröffnete der Gründer Johann Tebart mit seiner Frau Maria Kölders das Geschäft, eine kleine Dorfbäckerei in Sonsbeck. Zugleich war er auch Maurer und Weber. Seine männlichen Nachkommen aber wurden allesamt Bäcker. 1905 übernahm der älteste Sohn Heinrich, in Sonsbeck zu Grades Flinterhoff in die Lehre gekommen, mit seiner Frau Gertrud geb. Summen das väterliche Geschäft. Er war es, welcher der kleinen Dorfbäckerei eine Landwirtschaft angliederte und nebenbei noch einen schwunghaften Pferdehandel betrieb. Seine Frau (genannt Moppen-Trüj) stand auf den Kirmesmärkten und verkaufte Honigkuchen und Plätzchen. 1936 übernahm nach dem Tode seines Vaters Sohn Paul den Betrieb. Er hatte in Düsseldorf seine Meisterprüfung gemacht und sich die Düsseldorferin Änne Jacobs als junge Frau ins Haus geholt. Sie musste im Krieg allein die Geschäfte führen. Gerhard Tebart trat 1967, nachdem er sein Fachwissen in renommierten Konditorbetrieben des Inlandes und in der Schweiz erweitert hatte, in das elterliche Geschäft ein. 1992 begann Nicola Tebart ihre Ausbildung zur Konditorin in Münster. In Siegburg lernte sie ihren Mann Dirk Rosentreter kennen, der in selbigem Betrieb als Bäcker und Konditormeister tätig war. Nachdem Nicola Tebart einen Betrieb in Bonn durchlaufen hatte, absolvierte sie ihre Meisterprüfung im Jahr 1999 mit Auszeichnung. Als Beste ihres Jahrgangs schloss sie mit der Note sehr gut ab. 1999 heirateten Dirk Rosenteter und Nicola Tebart. Seit 2002 sind beide im elterlichen Betrieb tätig. 2011übergab Gerhard Tebart die Geschäftsführung an Dirk Rosentreter.

Mehr von RP ONLINE