Geldern: Ein Varieté voller SPEEzieller Momente

Geldern: Ein Varieté voller SPEEzieller Momente

Trockenschwimmer, High-School-Musicals und lebende Gestrüppe: Friedrich-Spee-Gymnasium mit Show-Abend.

Voll besetzt war die Aula des Lise-Meitner-Gymnasiums. Kein Wunder, denn es gab 20 verschiedene Programmpunkte voller kreativer Humor- und Artistik-Elemente. Die Jahrgangsstufe Q2 des Friedrich-Spee-Gymnasiums hatte sich nämlich für "Genial SPEEzial, die Late Night Live Show" unter der Leitung von Lehrer Philipp Oerding richtig ins Zeug gelegt, um den Abend so abwechslungsreich wie möglich zu gestalten.

Moderiert wurde am Donnerstag das Ereignis von Thomas Goehlich und Julia Felsing, die spontan für die eigentlich vorgesehene Mitschülerin einsprang, die kurzfristig erkrankt war. Beide leiteten gekonnt zu den jeweiligen Auftritten über und sorgten auch selbst immer wieder mit Scherzen, sowie charmanten Vorstellungen der auftretenden Gruppen, für gute Laune.

Als erstes stand das "SPEEzial Orchester" auf der Bühne, das Stücke aus dem Hollywood-Hit "La La Land" aufführte. Danach gab es die neugegründete Rockband der Schule, die mit Schülern aus der sechsten und siebten Klasse besetzt war. Ein Sketch, der die typischen Marotten des Schulalltags bloßstellte, war im Anschluss der Einstieg in den humorigen Teil des Abends. Dieser ging weiter mit dem darauf folgenden, auf eine Leinwand neben der Bühne projizierten, Video über das lebende Gestrüpp "Till Buschmann", das auf der Straße Leute erschreckte.

Die Mutter von Moderatorin Julia Felsing erhielt danach eine große Überraschung spendiert. Denn passend zu ihrem Geburtstag trat ihre Tochter auf die Bühne, um sich mit einer herzergreifenden Ballade für all die Jahre der Liebe bei ihr zu bedanken. Als Kontrast dazu rockte die Projektband von Tim Blauberger die Bühne, die mit krachend-exzellenten Klängen das musikalische Highlight des Abends darstellte. Ein weiterer Leinwand-Sketch fragte daraufhin: "Haben manche Quereinsteiger-Lehrer vielleicht noch zu viel von ihrem alten Job behalten?" Die schnell montierten Clips beantwortet dies sofort, indem sie ehemalige Marktschreier, Fußballmoderatoren und Co. zeigten, die sich wohl erst noch an ihren neuen Beruf gewöhnen müssen.

Den kreativen Höhepunkt der "Late Night Show" gab es direkt nach der Pause, durch die Präsentation der Schwimmer des Sport-LK. Diese führten nämlich ein Trockenwasser-Ballett auf, das nicht nur gekonnt choreographiert war, sondern auch gleich noch eine Hai-Attacke einbaute. Nachdem die durchtrainierten Jungs mit der Moderatorin geflirtet hatten, kam es noch zu einer Song-Nummer, sowie einer Außenwette.

Für Letztgenannte haben die Schüler ein Schleichfahrt-Wettrennen zwischen einem Motorroller und mehreren Autos inszeniert. Für den großen Abschluss des Abends gab es eine komplette Playback-Show des beliebten Films "Highschool Musical", drolliger Auftritt eines windeltragenden Cupidos inklusive.

"Wir haben viel erlebt" sangen schließlich zum Finale alle Beteiligte gemeinsam als großer Chor der Bühne, was die Zuschauerinnen und Zuschauer auch mit viel Applaus bestätigten.

(cnk)