Issum: Diebels-DTM-Flitzer bleibt für immer in Issum

Issum: Diebels-DTM-Flitzer bleibt für immer in Issum

Er ist ein Wahrzeichen von Diebels – der grün-goldene Rennwagen, der einst mit seinen Fahrern Kurt Thiim (Dänemark) und Jörg van Ommen (Moers) Anfang der 1990er für Furore in der Deutschen Tourenwagenmeisterschaft (DTM) sorgte.

Er ist ein Wahrzeichen von Diebels — der grün-goldene Rennwagen, der einst mit seinen Fahrern Kurt Thiim (Dänemark) und Jörg van Ommen (Moers) Anfang der 1990er für Furore in der Deutschen Tourenwagenmeisterschaft (DTM) sorgte.

Auch nach der Schließung der Kneipe Diebels live erinnerte der Mercedes 190 Evolution an bessere Zeiten.

  • Gedenken : Erinnerung an die Reichspogromnacht

Nun die Trendwende: Denn das Diebels live wird Ende August wieder seine Türen öffnen. Und für den Benz ist auch eine Lösung gefunden worden. Denn die Issumer Autowerkstatt Molderings hat den Flitzer unter seine Fittiche genommen. Das Brüderpaar Andreas und Stefan Molderings ließ den Benz von Abschleppunternehmer Josef Thoebarth (Geldern) zur Werkstatt an den Nordring kutschieren. "Zur Wiedereröffnung des Live wird die Kiste wieder fahrbereit sein", versprach Chefschrauber Andreas Molderings.

Ein Versprechen, das die neue Wirtin der Gastronomie, Annett Kötting, gerne hört. Nach der Instandsetzung könnte der Rennwagen nun auch bei Großveranstaltungen für das Live werben. "Aber der Mercedes könnte auch bei Kinderfesten für Ausfahrten zur Verfügung gestellt werden", erklärt Andreas Molderings. Wie viel der Issumer Kfz-Meister dafür zahlt, wird nicht verraten. Fest steht aber, dass das Geld gespendet wird. Außerdem bleibt der Wagen nun für immer in Issum — eine echte Herzensangelegenheit für die Molderings-Brüder.

(luk)