Die Theaterreihe in Geldern geht mit Neil-Simon-Stück weiter.

Boulevard-Theater : „Sonny Boys“ auf der Lise-Meitner-Bühne

Mit der bissigen Boulevard-Komödie „Sonny Boys“ setzt die Stadt Geldern ihre Theaterreihe am Montag, 7. Oktober, fort. Um 20 Uhr öffnet sich der Vorhang in der Aula im Lise-Meitner-Gymnasium für ein Stück von Neil Simon, der das Showbusiness großartig glossiert.

Es ist die Geschichte von Willie und Al, zwei unschlagbaren Komödianten, die als „Sonny Boys“ überall frenetisch gefeiert werden. Beide hüten allerdings sorgsam ein Geheimnis: Sie können sich nicht ausstehen. Nach 43 Jahren ist Schluss mit lustig, doch die Solokarrieren des ehemaligen Duos geraten schnell ins Stocken. Niemand interessiert sich mehr für die einstigen Stars – bis ein exzentrischer Ex-Komiker ein verlockendes Angebot unterbreitet. Das Publikum erlebt eine berührende Geschichte über die Freundschaft. Mit Heinrich Schafmeister konnte das Landestheater Detmold einen der renommiertesten Schauspieler für die Rolle des Willie Clark gewinnen, der den Filmfans aus „Comedian Harmonists“ und „Das Sams“ oder auch aus Fernsehserien wie „Wilsberg“ und „In aller Freundschaft“ bekannt sein dürfte. Mit Jürgen Roth als Al Lewis ist die zweite Hauptrolle ebenfalls glänzend besetzt.

Eintrittskarten zu diesem Theaterabend in der Gelderner Lise-Meitner-Aula gibt es im Preisrahmen von 9,50 bis 14 Euro im Tourismus- und Kulturbüro des Gelderner Rathauses, Telefon 02831 398444 (kultur@geldern.de).

Mehr von RP ONLINE