Die Sommerkirmes in Herongen dauert vom 23. bis zum 30. August.

Volksfest in Herongen : Herongen feiert seine Sommerkirmes

Eine Woche lang gibt es ab Freitag in der Ortschaft ein volles Programm mit vielen Veranstaltungen.

Mit der Armbrust ermittelten die Schützen der Heronger Muttergottesbruderschaft ihre neue Schützenkönigin. Nach über 425 Jahren hat Conny Verbeek als erste Frau die Königswürde der Muttergottesbruderschaft errungen und schreibt somit Geschichte. Der Mann an ihrer Seite ist ihr Ehemann Willi Verbeek. Zu ihren Ministern ernannte sie ihre Tochter Jenny Koch sowie ihren Sohn Dominic Koch. Der „Familien-Hofstaat“ führt nun die Muttergottesbruderschaft Herongen an beim diesjährigen Schützenfest, das vom 23. bis zum 26. August im Festzelt an der Leuther Straße, stattfindet.

Die Bruderschaft und musizierende Vereine treten am Freitag, 23. August, um 16 Uhr auf dem Marktplatz an und ziehen zum Festplatz, um einen Maibaum zu setzen. Den zweiten Maibaum bekommt die Königin an ihr Haus an der Pastor-Hahnen-Straße. Von dort geht es zurück zum Festplatz, und zwar über Bergstraße und Leuther Straße.

Das Tamboucorps Herongen veranstaltet die zweite „Mexican Night“, die um 20 Uhr im Festzelt beginnt. Nach dem Erfolg der Premiere im Vorjahr wurde die Veranstaltung mit größerer Besucherkapazität ausgebaut. Es gibt mexikanisches Bier und mexikanische Snacks. Bis 21 Uhr ist Happy Hour. Musik kommt von der Band und DJ-Performance „Art of live“. Eintrittskarten gibt es im Vorverkauf für neun Euro bei der Volksbank und Lotto-Toto in Herongen, bei Schreibwaren op de Hipt am Markt Straelen und in Viersen im Restaurant „Pancho Villa“. An der Abendkasse kosten die Tickets elf Euro.

Am Samstag, 24. August, treffen sich um 16.30 Uhr die musizierenden Vereine und die Bruderschaft bei der Königin, Pastor-Hahnen-Straße 17. Anschließend ziehen alle über Cäcilienweg, Niederdorfer Straße und Bergstraße zum Marktplatz. Um 17.30 Uhr beginnt in der Kirche ein ökumenische Gottesdienst mit Kranzniederlegung. Über Bergstraße und Leuther Straße geht es zum Festzelt, wo um 20 Uhr der Königsgalaball mit der Band „Saturn“ anfängt.

Am Sonntag, 25. August, um 14.45 Uhr treten am Festzelt die Feuerwehr, der Heronger SV, „Westmark“, Ehrengäste, geladene Bruderschaften und Gilden sowie musizierende Vereine an. Um 15 Uhr beginnt der große Straßenumzug vom Festplatz über Leuther Straße und Bergstraße (Wende bei Metzgerei Trienekens) zur Niederdorfer Straße. Dort findet die Parade statt. Weiter geht es über Schlousweg, Pastor-Hahnen-Straße, Cäcilienweg, Liebfrauenfeld, Liebfrauenweg und Stangenweg zum Festplatz. Dort kommt es vor dem Einzug ins Festzelt zu einem Fahnenschwenken. Um 17 Uhr beginnt im Zelt der Familiennachmittag mit einem Platzkonzert der musizierenden Vereine und danach Unterhaltung durch den Musikverein Herongen.

Das Trommlercorps zieht am Montag, 26. August, ab 5 Uhr zum Wecken durch den Ort. Im Festzelt beginnt der Dämmerschoppen um 17 Uhr, Musik macht Roland Zetzen. Am Dienstat, 27. August, steht der Offiziersrundgang an. Den Schlusspunkt setzt am Freitag, 30. August, ab 20 Uhr das traditionelle Verbrennen der Kirmespuppe auf dem Marktplatz.

Mehr von RP ONLINE