1. NRW
  2. Städte
  3. Geldern

Geldern: Die Sieger der Mathe-Olympiade

Geldern : Die Sieger der Mathe-Olympiade

Die Ehrung der jungen Gewinner ging im Forum des Städtischen Gymnasiums Goch über die Bühne. Es hatten sich über 135 Schüler der weiterführenden Schulen aus dem Kreis Kleve für die zweite Runde qualifiziert - das ist Rekord.

Die Sieger der Kreisrunde der 57. Mathematik-Olympiade wurden im Forum des Städtischen Gymnasiums in Goch in einer Feierstunde geehrt. Die stellvertretende Landrätin Sigrid Eicker sowie der Schulleiter des Städtischen Gymnasiums in Goch, Christoph Peters, zollten den Preisträgerinnen und Preisträgern großen Respekt und beglückwünschten sie herzlich.

Zusammen mit Ludger Braam von der Sparkasse Rhein-Maas überreichten sie die Urkunden und Preise, die wie in den letzten Jahren von dem Geldinstitut finanziert wurden, an die Siegerinnen und Sieger. Für eine stimmungsvolle Atmosphäre sorgten tolle musikalische Beiträge von Markéta Anna Peldová (Geige) und Steffen Axmann (Trompete).

Die Mathematik-Olympiade startet in jedem Schuljahr nach den Sommerferien mit der Schulrunde, bei der die Teilnehmer in Heimarbeit ihre Aufgaben bearbeiten und ihren Mathematiklehrerinnen und -lehrern abgeben. Für die erfolgreichen Schüler dieser Runde ging die zweite Runde auf Kreisebene in der Aula des Freiherr-vom-Stein Gymnasiums in Kleve sowie am Lise-Meitner-Gymnasium in Geldern weiter.

  • Kalkar : Erster Preis für Joest-Schülerin
  • Sarah Feldbusch und Dr. Dietz Dallmann
    Seit Juli in Betrieb : Erfolgreiche Bilanz der Notdienstpraxis
  • Straelener SPD-Mitglieder pflanzten 2018 eine Esskastanie
    Umweltpolitik in der Blumenstadt : Straelener SPD beharrt auf einer Baumschutzsatzung

In diesem Jahr haben sich über 135 Schülerinnen und Schüler der weiterführenden Schulen aus dem Kreis Kleve für die zweite Runde qualifiziert. Das ist absoluter Rekord, da es in den letzten Jahren lediglich 80 waren.

Unter ihnen waren auch ein Flüchtling sowie ein Schüler aus China, der zu diesem Zeitpunkt nur sehr wenige Deutschkenntnisse besaß. Eine chinesisch sprechende Schülerin hat netterweise vor der Bearbeitung ihrer eigenen Aufgaben, die Aufgaben des 6. Klässlers übersetzt und so den Grundstein gelegt, dass er einen zweiten Platz gewinnen konnte. Da zeigt sich, dass Mathematik international und verbindend sein kann. Eine ganz tolle Geste!

Die Schülerinnen und Schüler mussten jeweils drei Aufgaben aus den Bereichen Kombinatorik, Algebra und Geometrie in bis zu dreieinhalb Stunden in ihren jeweiligen Altersklassen bewältigen. Mathematisches Geschick, Exaktheit und Kreativität im Umgang mit den mathematischen Problemstellungen wurden den Teilnehmern abgefordert, um zielführende Lösungsstrategien zu finden.

Die Lösungen der Schüler wurden dann in den Wochen vor Weihnachten von vielen Mathematiklehrern der beteiligten Schulen des Kreisgebietes korrigiert und bewertet. Insgesamt konnten in der Feierstunde die hervorragenden Leistungen von 34 Schülerinnen und Schüler geehrt werden.

Für fünf der ersten Sieger geht die Reise weiter zur Landesrunde in Haltern am See am 24. Februar, wo sie den Kreis Kleve mathematisch vertreten werden.

In diesem Jahr sind dies: Simon Hüls vom Gymnasium Aspel Rees, Zhu Tianqi vom Collegium Augustinianum Gaesdonck, Henrike Westerhoff vom Jan-Joest-Gymnasium Kalkar sowie Lana Rütten und Stephanie Gehnen vom Freiherr-vom-Stein-Gymnasium Kleve. Herzlichen Glückwunsch und viel Erfolg in Haltern!

Über zweite Preise konnten sich freuen: Ribanna Hendricks, Bowen Qian (beide Collegium Augustinianum Gaesdonck), Michelle Ten Elsen, Sophie Luyven, Sonia Zarescu, Jannis Strohmeier (alle Lise-Meitner-Gymnasium Geldern), Kristina Rapp, Vincent Büning, Evelyn Schäfer, Jan Schubert (alle Freiherr-vom-Stein-Gymnasium Kleve) und Ande Wu (Gymnasium Aspel Rees).

Die dritten Preise gingen an Jan Niklas, Oliver Kania (beide Jan-Joest-Gymnasium Kalkar), Jonas van den Heuvel, Linus Hinkelmann, Christian Kattelans (alle Collegium Augustinianum Gaesdonck), Maxim Singer (Friedrich-Spee-Gymnasium Geldern), Kacper Dolasinski, Rebecca Steinhoff, Paulina Rapp, Lars Bündgen, Julian Henseler-Garcia, Mark Szöverfi, Anna Kazmierczak, Torge Olf, Leonie Labod, Tobias Jansen (alle Freiherr-vom-Stein-Gymnasium Kleve), Marie Jasinski sowie Hannes Lörcks (beide Kardinal-von-Galen Gymnasium Kevelaer).

(RP)