Gelderland: Die Eisdielen haben wieder geöffnet

Gelderland: Die Eisdielen haben wieder geöffnet

Die ersten Sonnentage am Stück lassen bei vielen die Lust auf Eis wachsen. Ein Besuch in den Gelderner Eisdielen bringt einen Überblick über die neuen Geschmacksrichtungen.

Die ersten Sonnentage wecken Frühlingsgefühle ­ und damit wächst bei vielen die Lust auf ein leckeres Eis. In Geldern haben mittlerweile alle Eisdielen ihre Türen geöffnet. Zeit für eine Stippvisite und die Frage nach Preisen, neuen Eissorten und dem ersten Ansturm nach dem Winter.

Jeden Sommer zwei neue Sorten

Die Eisdiele "Cortina” in der Glockengasse hat keine Winterpause gemacht. Die Eigentümerin steht hinter einer verlockend großen Auswahl von Eissorten. Den ganzen Winter über hat sie ihr Angebot nicht verkleinert ­ und jeden Sommer kommen zwei neue Eissorten hinzu. Im Moment ist "Kiba” der neue Hit ­ eine Mischung aus Kirsche und Banane. Der Preis für eine Kugel hat sich im Vergleich zum Vorjahr nicht verändert und liegt immer noch bei 70 Cent. Die anderen besuchten Eisdielen nehmen 80 Cent pro Kugel.

"Venezia” auf der Hartstraße hat seit Mitte Februar wieder geöffnet. Inhaber Leonardo Gallon erzählt: "Für die neue Saison kreieren wir ein Drachen-Eis für Kinder mit einer Tattoo-Überraschung und eine leckere Keks-Eissorte.” Lecker ist aber auch eine Kugel Mon Cherie, eine Zusammensetzung von Kirsche und Schokolade. Claudia Gallon berichtet, dass die Sonne in Kombination mit einem Eis vielen Kunden ein Strahlen auf das Gesicht zaubert. Allerdings bedauert sie, dass sie den Preis für eine Kugel um zehn Cent erhöhen mussten. In der Eisdiele "Dolomiti” auf der Issumer Straße bevorzugen die Kunden einen Cappuccino und eine Waffel anstatt Eis. Hier bleibt der Preis für eine Kugel konstant bei 80 Cent.

Kalte Köstlichkeit

Doch nicht jeder lässt sich schon zu einer kalten Köstlichkeit hinreißen. Zum Beispiel Hannah Jansen. "Ich habe dieses Jahr noch kein Eis gegessen, dafür ist es mir noch zu kalt”, sagt die Schülerin.

Das Eiscafe "San Remo” bediente ebenfalls den Winter durch seine Kunden. Cangun Bunbun aus dem Service-Team erzählt: "Im Winter verkaufen wir eher Apfelstrudel und Kakao. Wir merken, dass jetzt wieder mehr Leute einen Eisbecher bestellen, trotzdem haben wir im Moment nur 14 Sorten im Angebot, während es in der Hauptsaison an die 30 sind.”

Welche neuen Eissorten dort im Sommer zu haben sind, ist noch eine Überraschung.