1. NRW
  2. Städte
  3. Geldern

Der Sportausschuss Geldern hat einige Punkte beschlossen.

Sport in Geldern : Preise im Parkbad werden erhöht

Der Sportausschuss Geldern beschloss eine Anhebung, die erste seit zwölf Jahren. Überlegungen für einen dritten Sportplatz in Geldern scheinen vom Tisch zu sein.

Das Thema, einen dritten Sportplatz in Geldern zu bauen, scheint vom Tisch zu sein. Tatsache ist, dass der Verein Rot-Weiß Geldern ohne eine brauchbare Sportanlage dasteht und seinen Trainings- und Spielbetrieb nur in Kooperation mit dem GSV Geldern auf der Anlage am Holländer See abwickeln kann. Doch das kann keine Dauerlösung sein, so die gängige Meinung in der jüngsten Sitzung des Sportausschusses. Die Erwägung einer Zwei-Platz-Lösung, bei der die Anlage am Naturrasenplatz eine umfangreiche bauliche Aufwertung erhalten müsse, machte die Runde.

Erste Voraussetzung, eine zukunftsorientierte Lösung für alle Vereine zu finden, wäre, dass sich die beiden genannten Vereine und der Verein Grün-Weiß Vernum, der mit „Rot-Weiß“ etliche Spielgemeinschaften im Jugendbereich bildet, zu einer gemeinsamen Aussprache treffen. Das ist in dieser Dreier-Konstellation noch nicht geschehen. Deshalb wurde durch die SPD-Fraktion angeregt, dieses Gespräch unter Beteiligung der Verwaltung und der Politik möglichst noch im Januar auf den Weg zu bringen. Ziel ist es, Fakten zu schaffen, um im Idealfall schon bei der nächsten Sitzung im März Voraussetzungen vorliegen zu haben, um Mittel, also Geld, aus dem Haushaltsplan abrufen zu können, um Rot-Weiß Geldern möglichst schnell eine Heimat zu geben

  • Emma Klaessen, Charlotte Frohwerk, Amelie Nzounpe,
    Schwimmen : Der große Triumph der kleinen Delphine
  • Martin Hebbinghaus ist darüber verärgert, dass
    Sportanlage in Remscheid : Jahnplatz ist nur unter Aufsicht nutzbar
  • Wilhelm Fuchs (l.) und Bürgermeister Reiner
    Stadtsportverband Neuss : Langjähriger Vorsitzender erhält Sportehrengabe verzögert

Neuigkeiten, ob Geldern ein neues Hallenbad bekommt, gibt es nicht. In enger Zusammenarbeit mit der Hochschule Koblenz wird dem Sportausschuss im ersten Quartal 2022 auf Grund einer Bedarfsanalyse eine Entscheidungsgrundlage vorliegen. Nach zwölf Jahren werden die Eintrittspreise für das Gelderner Parkbad ab dem 1. Januar erhöht. So zahlen beispielsweise Erwachsene statt 3,50 künftig 3,80 Euro, Kinder/Jugendliche statt1,70 künftig 1,80 Euro, die Familienkarte kostet statt 7,50 künftig acht Euro. Beschlossene Sache ist, dass der SC Delphin Geldern das Gelderner Hallenbad für die Durchführung von Ferien-Schwimmkursen außerhalb der regulären Öffnungszeiten kostenfrei nutzen kann.

Aus dem Haushaltsplan wurden die Punkte „Sportförderung“ und „Technisches Immobilienmanagement“ vorgestellt. Dazu gab es keine Fragen oder Anregungen. Der Stadtsportverband Geldern stellte durch Marc Schlischka seine neue Homepage (sport-in-geldern.de ) mit sehr interessanten Informationen insbesondere für Vereinsvorstände vor. Der Vereine werden über das digitale Portal für alle Sportbegeisterten in Geldern informiert.