Geldern: Der Name "Ruwel" ist bald Geschichte

Geldern : Der Name "Ruwel" ist bald Geschichte

Das Traditionswerk benennt sich um. Nach dem Brand: Die Ursachenforschung trägt Früchte.

Ab kommendem Montag, 16. Januar, heißt Ruwel nicht mehr Ruwel, sondern "Unimicron Germany". Der Schritt soll den Kunden auf der ganzen Welt entgegenkommen, erklärt Geschäftsführer Gerard van Dierendonck. "Uns ist es wichtig, dass alle verstehen, dass wir eine Tochter von Unimicron sind. Das ist für uns ein Plus", sagt er. Die Zusammenhänge seien für Internationale Geschäftspartner ansonsten nicht auf Anhieb zu durchschauen, immerhin sind sowohl Ruwel als auch Unimicron in der Branche als wichtige Spieler bekannt. Zur Verwirrung trug bei, dass Ruwel in Geldern auch noch die Regie über eine Schwestergesellschaft im chinesischen Kunshan führt, die aber niemals Ruwel hieß, sondern immer schon unter Unimicron firmierte.

Der Impuls zur Umbenennung sei aus Geldern gekommen, nicht vom taiwanesischen Mutterkonzern, sagt van Dierendonck: "Wir haben das selbst entschieden, wir haben das vorgeschlagen." Zwar gibt das Unternehmen damit einen großen Namen auf. Allerdings ist dieser auch nicht unbelastet: Die Insolvenz in 2009 und zähe Tarifauseinandersetzungen haben Kratzer im Image hinterlassen.

Der letzte Rückschlag unter dem alten Firmennamen dürfte nun das Großfeuer in der letzten Dezember-Woche gewesen sein, bei dem eine der beiden Produktionsstätten des Unternehmens vollständig zerstört wurde. Es gibt Hinweise darauf, dass das Feuer im Bereich einer der Maschinen in der Halle entstanden sein könnte. "Wie das Ding brennen konnte, nachdem es seit zwölf Stunden ausgeschaltet war, das versteht jetzt noch keiner", sagt Firmenchef Gerard van Dierendonck. Von der Polizei gab es gestern noch keine Bestätigung zum vermuteten Brandherd: Es gebe zwar "Arbeitshypothesen", aber die Untersuchungen des Sachverständigen seien noch nicht abgeschlossen.

Unterdessen hat Ruwel Kontakte zur Stadt Geldern aufgenommen, um die Bedingungen für einen zügigen Wiederaufbau zu klären.

(RP)
Mehr von RP ONLINE