1. NRW
  2. Städte
  3. Geldern

Der Löschzug Hartefeld-Vernum freut sich über neues Einsatzfahrzeug

Geldern investiert in Feuerwehr : Neues Löschfahrzeug hat einen 2000-Liter-Wassertank

Das Einsatzfahrzeug hört auf den Namen „Varus“ und wurde nach den Wünschen der Wehrleute ausgestattet. Das 112-jährige Jubiläum musste coronabedingt ins Wasser fallen.

Die Fahrzeugflotte der Freiwilligen Feuerwehr Geldern hat Zuwachs bekommen: Der Löscheinheit Hartefeld-Vernum an der Friedhofstraße wurde vor Kurzem ein neues Einsatzfahrzeug der Klassifizierung „HLF 10-1“ übergeben, das auf den Namen „Varus“ hört und 320.000 Euro gekostet hat. Das Auto wurde auf einem Mercedes-Fahrgestell aufgebaut und nach den Wünschen der Wehrleute ausgerüstet. „Das Fahrzeug tröstet uns ein wenig darüber hinweg, dass wir wegen der Corona-Pandemie unser geplantes 112-jähriges Jubiläum nicht feiern durften“, sagte Löscheinheitsleiter Carsten Holzweiß.

Das neue Fahrzeug wird von einem 290 PS starken Motor angetrieben, verfügt über eine leistungsstarke Pumpe und bietet Platz für neun Feuerwehrleute. Die auf maximale Breite gezogene Gruppenkabine ermöglicht zudem eine gute Kommunikation zwischen Fahrer- und Mannschaftsraum. Der eingebaute Wassertank fasst 2000 Liter. Hinzu kommt ein 200-Liter-Schaumtank. „Das Fahrzeug verfügt ebenso über einen ausfahrbaren Lichtmast, um den Einsatzort selbst ausleuchten zu können“, ergänzte der stellvertretende Löscheinheitsleiter Daniel Treeker bei der Übergabe. Das neue Fahrzeug sei gut für die Kameradschaft und verdeutliche die Anerkennung, die die Stadt Geldern der Feuerwehr entgegenbringe, erklärte Hartefelds Ortsbürgermeister Friedhelm Dahl.

Wer im Team der Freiwilligen Feuerwehr Geldern mitmachen möchte, kann sich unter Telefon 02831 80441 oder per Mail an: [email protected] melden.

(RP)