1. NRW
  2. Städte
  3. Geldern

Das Tierheim in Geldern hat zehn Katzen an liebe Familien abzugeben.

Tierheim Geldern : Dracula sucht ein neues Zuhause

Insgesamt zehn Katzen wurden bei der Beschlagnahmung einer verwahrlosten Wohnung vorgefunden. Katzen, die nun etwas Besseres verdient haben.

Zehn Katzen aus einer verwahrlosten Wohnung suchen ein schönes, neues Zuhause, wo sie ihren Lebensabend verbringen können. Vier schwarze und sechs schwarz-weiße Katzen machen zur Zeit das Tierheim in Geldern unsicher.

Dracula, einer von vier „Schnupfer“-Katzen, ist ein sehr menschenbezogener und verschmuster Kater. Da er an chronischem Katzenschnupfen leidet, ist es ihm nicht möglich, mit einer anderen, gesunden Katze zusammen zu leben, weil diese dann ebenfalls erkranken würde. Mit einer anderen Schnupfer-Katze sei das jedoch kein Problem sagt Jennifer Blasberg, die Leiterin des Tierheims. Katzenschnupfen ist eine Infektion der Atemwege. Chronischer Katzenschnupfen ruft bei betroffenen Tieren nur gelegentlich Symptome hervor, die infizierte Katze ist jedoch auch bei erfolgreicher symptomatischer Behandlung dauerhafter Träger des Virus.

Johanna und Tobi, zwei der scheuen Sorte. Doch auch diese beiden können sich mit der Zeit an alles gewöhnen. Foto: Lynn Pinders

 Dracula ist, wie seine drei Leidensgenossen, weit über zehn Jahre alt. „Sie benötigen derzeit keine weiteren Medikamente. Wenn sie in ein neues Zuhause kommen und der Stress sinkt, stehen die Chancen gut, dass der Schnupfen deutlich abnimmt.“ sagt die Tierheimleiterin.

Sechs weitere Katzen der Farben Schwarz-Weiß suchen ebenfalls eine liebende Familie. Diese Katzen sind ihrem Alter entsprechend gesund und ebenfalls weit über zehn Jahre alt. Alle sechs sind sehr scheu und benötigen in ihrem neuen Zuhause sehr viel Zeit, um sich auf ihre neue Umgebung einzulassen. „Wichtig ist, dass man sie nicht bedrängt und darauf wartet, dass sie den Kontakt zum Menschen suchen“, meint Jennifer Blasberg. „Alle Katzen wurden aus katastrophalen Umständen befreit, viele müssen lernen, erneut Vertrauen zu einem Menschen aufzubauen“, fügt sie hinzu.

Beschlagnahmt aus einer verwahrlosten Wohnung: Diese beiden Katzen und noch acht weitere suchen eine Familie, die ihnen Zuwendung schenkt. Foto: Lynn Pinders

Eine ältere Katze zu beherbergen hat auch Vorzüge. „Einen Katzenwelpen muss man noch erziehen, ältere Katzen machen nicht mehr so viel Unsinn“ meint die Expertin. Außerdem hat man auch mit der Adoption einer alten Katze eine gute Tat getan.

Nicht nur Katzen warten im Tierheim darauf, von einer Familie adoptiert zu werden. Auch weitere Tiere wie Hunde, Kaninchen, Schildkröten und Meerschweinchen suchen ein Zuhause.