Das Affentheater gastiert am 6. April in der Bofrost-Halle Straelen.

Kabarett : Herbert Knebel in Straelen „Außer Rand und Band“

Das Affentheater-Quartett kommt am 6. April auf Einladung des Kulturrings in die Bofrost-Halle an der Fontanestraße.

( Herbert Knebels Affentheater präsentiert mit „Außer Rand und Band“ das 100. Bühnenprogramm. Kein Grund zum Feiern, denn streng genommen ist es erst das 15. Alle anderen, in Zahlen: 85, sind der kritischen Selbstzensur zum Opfer gefallen. Immer wieder hieß es kurz vor der Premiere, „Och nee, dat könn’ wir nich’ bringen!“ Zu lang, zu laut, zu krass, zu rund, zu lustig, zu gefährlich, um nur einige Kritikpunkte zu nennen.

Aber mit „Außer Rand und Band“ hat es endlich mal wieder ein Programm auf die Bühne geschafft. Zu sehen ist das in Straelen am Samstag, 6. April ab 20 Uhr in der Bofrost-Halle, Einlass ist um 19 Uhr.

„Außer Rand und Band“ ist ein Affentheater-Programm, das es in sich hat. Wiedermal gibt es die bewährte Mischung aus Musik, ob von Bee Gees, Pink Floyd, The Clash, The Who, Creedence Clearwater Revival, Roy Orbinson, David Bowie und „hasse nich’ gehört“, herrlich blöden Ensemble-Nummern und natürlich, nicht zuletzt, den schönen Knebel-Geschichten. Viele werden vielleicht sagen: „Och, dat is ja so wie immer.“ Stimmt. Eines lässt sich dazu jetzt schon sagen: Es ist auf jeden Fall nicht zu lang. „Wir sind ja auch nicht mehr die Jüngsten, und 100 Programme haben ihre Spuren hinterlassen. Aber das hält uns nicht davon ab, auf der Bühne außer Rand und Band zu sein, wenn auch nur für einen kurzen Moment“, verspricht die Männer-Gruppe von Herbert Knebels Affentheater.

Eintrittskarten kosten im Vorverkauf 28 Euro (für Kulturring-Mitglieder 25 Euro), an der Abendkasse 33 beziehungsweise 30 Euro. Der Vorverkauf läuft beim Kulturring Straelen, Rathausstraße 1, in Straelen, Telefon 02834 702310/311), E-Mail kulturring@straelen.de, Internet www.kulturring-straelen.de. Weitere Vorverkaufsstellen sind der Bürgerservice am Rathaus und Schreibwaren op de Hipt am Markt in Straelen sowie Bücher Keuck und der Bücherkoffer in Geldern.

Mehr von RP ONLINE