Straelen: CDU: Straelen durch Jobs und Schulen attraktiv halten

Straelen : CDU: Straelen durch Jobs und Schulen attraktiv halten

Mit dem Slogan "Straelen 2020 - die Zukunft im Blick" hat die CDU in der Blumenstadt ihr Wahlprogramm überschrieben. Für sie stehen die Themen Familie, Generationen und Bildung sowie Arbeit und Wirtschaft im Mittelpunkt der nächsten Wahlperiode.

"Eine lebendige Stadt für Familien braucht Bildung, Arbeit und Wirtschaft gleichermaßen", erklärt Bürgermeisterkandidat Hans-Josef Linßen. "Nur wenn wir attraktive Schulen und Arbeitsplätze anbieten können, werden auch weiter Familien nach Straelen ziehen." Das gelte auch umgekehrt. "Nur wenn Unternehmen in Straelen die Arbeitskräfte finden, die sie benötigen, entscheiden sie sich für unsere Stadt."

Ein intaktes Schulleben sei dabei von besonderer Bedeutung. Mit der Sekundarschule und dem Gymnasium habe man zwei starke weiterführende Schulen aufbauen können. In den kommenden Jahren wolle man die Grundschulen und weiterführenden Schulen gleichermaßen stärken. In die Schulen soll deshalb weiter investiert werden. Linßen nennt das Beispiel Mensa.

In der Jugendarbeit will die CDU laut Linßen den bewährten Weg fortsetzen. Mit dem Alter änderten sich auch die Bedürfnisse des Menschen. "Wir wollen Wohnformen, Freizeit- und Bildungsangebote, Verkehrswege und Mobilitätskonzepte darauf abstimmen."

Weitere Anstrengungen hält die CDU in der Stadtgestaltung für notwendig. Die Diskussionen der vergangenen Monate hätten einmal mehr deutlich gemacht, wie wichtig eine gute Stadtgestaltung sei. Eine wichtige Aufgabe sei, die Interessen notwendiger Investoren und die Vorstellungen der Bürger in Einklang zu bringen. Spitzenkandidatin Britta Miltner: "Wir wollen eine lebendige Innenstadt mit Wohnen, Einzelhandel, Gastronomie und Veranstaltungen. Dazu brauchen wir Investoren und Besucher der Stadt gleichermaßen." Bei der Breitbandversorgung möchte die CDU das Netz weiter ausbauen.

(RP)