Sondersitzung des Schul-, Kultur- und Sozialausschuss Kerken für den Katastrophenfall rüsten

Kerken · In der Sondersitzung des Schul-, Kultur- und Sozialausschuss geht es am Mittwoch um den Antrag der BVK, für den Notfall Wärmestuben einzurichten.

 Patricia Gerlings-Hellmanns von der Bürgervereinigung Kerken.

Patricia Gerlings-Hellmanns von der Bürgervereinigung Kerken.

Foto: BVK Kerken/BVK

Benötigt man in Kerken Wärmestuben für frierende Bürger? Den dringenden Bedarf sieht auch die die Bürgervereinigung Kerken nicht. Trotzdem hatte sie im September einen Antrag für die Sondersitzung des Gemeinderates im Oktober gestellt, um für den Fall der Fälle gerüstet zu sein. Die Gemeinde sollte sich mit dem Thema der Errichtung von sogenannten Wärmestuben in Kerken befassen und „erste vorsichtige Planungen und Gedankenspiele zu möglichen Standorten“ machen, um im Notfall schnell handlungsfähig zu sein. Der Antrag wurde in der Sondersitzung in den nächsten Schul-, Kultur- und Sozialausschuss (SKS) verschoben. Dieser tagte allerdings bereits einige Tage nach der Sondersitzung, so dass die Verwaltung die Vorlage bis zur Sitzung nicht fertiggestellt hatte. Das heißt also, jetzt sind wir mitten im Winter, dass Thema wird aber erst im Frühjahr besprochen werden.