Straelen: Bürgermeister empfängt Sternsinger

Straelen: Bürgermeister empfängt Sternsinger

Schon bevor es am Samstag, 6. Januar, in Straelen offiziell heißt: "Die Sternsinger kommen", hat eine königliche Delegation Bürgermeister Hans-Josef Linßen einen Besuch abgestattet. Die Gruppe, die von Pfarrer Charles Raya begleitet wurde, wurde vom Bürgermeister im Rathaus empfangen.

Mit dem Kreidezeichen "20*C+M+B+18" bringen die Mädchen und Jungen in den Gewändern der Heiligen Drei Könige den Segen "Christus segne dieses Haus" zu den Menschen in Straelen, Broekhuysen und Auwel-Holt und sammeln für notleidende Kinder in aller Welt. Bei ihrer zurückliegenden Aktion haben die Straelener Mädchen und Jungen zum Jahresbeginn 2017 rund 18.000 Euro gesammelt.

Mit den Spenden konnten die Sternsinger viele Projekte für notleidende Kinder in Afrika, Lateinamerika, Asien, Ozeanien und Osteuropa unterstützen. "Ein herzliches Dankeschön gilt allen beteiligten Kindern und Begleitern für diese gelebte Solidarität, die für ein intaktes Gemeinwesen in unserer Stadt enorm wichtig ist", bedankte sich Bürgermeister Linßen bei den Sternsingern für ihren Einsatz für junge Menschen in aller Welt.

Beispielland ist in diesem Jahr Indien, das Land mit den meisten arbeitenden Kindern weltweit. Hilfsorganisationen sprechen von bis zu 60 Millionen Mädchen und Jungen - und das, obwohl Arbeit für Kinder unter 14 Jahren in Indien im Jahr 2006 gesetzlich verboten wurde.

(RP)