1. NRW
  2. Städte
  3. Geldern

Büchereien in Geldern und Wachtendonk helfen beim Büffeln und Schmökern

Service für Leseratten im Gelderland : Büchereien machen Online-Angebote

Die Öffentliche Bücherei Geldern bietet für die Dauer der Schließung die kostenlose und unkomplizierte Nutzung der Onleihe und des Brockhaus-Schülertrainings an. In der Onleihe finden sich digitale Bücher, Hörbücher und Zeitschriften für Kinder, Jugendliche und Erwachsene.

Diese kann man über die Internetseite www.libell-e.de am Computer oder eReader nutzen. Oder man lädt sich die Onleihe-App herunter, damit man sie am Tablet oder Smartphone hören und lesen kann. Das Brockhaus-Schülertraining für die Fächer Deutsch, Englisch, Französisch, Latein und Mathematik kann man als Nutzer der Bücherei über die Internetseiten www.libell-e.de oder https://auth.brockhaus.de/login besuchen. Mit der Auswahl der Bücherei Geldern, der Eingabe der Nutzernummer und des Passwortes lassen sich die Angebote nutzen. Alle anderen informiert die Bücherei per E-Mail an buecherei-geldern@bistum-muenster.de, unter Telefon 02831 4506 (montags bis freitags 10 bis12 und 14 bis 16 Uhr).

Auch die voraussichtlich noch bis zum 19. April geschlossene Bücherei in Wachtendonk bietet ihren Lesern an, per E-Mail an die Adresse buecherei-wachtendonk@bistum-muenster.de oder über Facebook Buchwünsche zukommen zu lassen, die dann nach Absprache bis zur Haustür gebracht werden. Ausleih- und Mahngebühren entfallen in dieser Zeit. Den Büchereikatalog gibt es als Android App. Man kann den Web Opac per App auf dem Smartphone nutzen, sofern es über ein Androidsystem verfügt. Diese App kann kostenlos im Play Store heruntergeladen werden.