1. NRW
  2. Städte
  3. Geldern

Brand von Mülltonnen an den Gymnasien in Geldern

Serie von Bränden, Zeugen gesucht : Wieder brannten Mülltonnen an Gelderner Schule

Am Wochenende zündeten Unbekannte erneut Mülltonnen in der Nähe von Schulen an, diesmal am Friedrich-Spee- und dem Lise-Meitner-Gymnasium. Davor hatte es an der Adelheid-Schule und der Liebfrauenschule gebrannt.

Erneut kam es zu einem Brand an einer Gelderner Schule. Am Freitag bemerkte ein Zeuge gegen 23.15 Uhr, dass auf dem Schulhof des Friedrich-Spee-Gymnasiums in Geldern mehrere Abfallbehälter brennen.

Darüber hinaus stellte er fest, dass nur wenige Meter weiter auf dem Friedrich-Nettesheim-Weg in Höhe des Parkplatzes des Lise-Meitner-Gymnasiums am Wegesrand Abfall entzündet wurde. Beide Brände konnten durch die hinzugerufene Feuerwehr gelöscht werden. Es wurde niemand verletzt. Angaben zu verdächtigen Personen oder Beobachtungen nimmt die Polizei Geldern unter der Telefonnummer 02831 1250 entgegen. Das ist der zweite Vorfall innerhalb weniger Tage.

Ende Mai zündeten am Samstag gegen 23.15 Uhr Unbekannte Mülltonnen auf dem Gelände der Adelheid-Grundschule an. Durch die Hitzeentwicklung barsten Fenster von angrenzenden Toilettenräumen, bevor die Feuerwehr die Flammen löschte.

Ein mit Gartenschnitt gefüllter Abfallcontainer hinter der Liebfrauenschule brannte an der Weseler Straße. Die Täter gelangten über die Bogenstraße zum Container.

Nach ersten Ermittlungen geht die Kriminalpolizei davon aus, dass das Feuer an der Adelheid-Schule von einer Gruppe Jugendlicher gelegt wurde. Zeugen sahen kurz vor der Tat ein etwa 15 bis 18 Jahre altes Mädchen mit langem, dunkelbraunem Haar auf dem Verbindungsweg zwischen der Schule und dem Friedrich-Nettesheim-Weg stehen. Sie wurde als äußerst nervös beschrieben. Bekleidet war sie mit einer schwarzen Jacke, dunkelblauen Jeans und einem dunkelgrauen Pullover. Kurz nach Entdeckung des Brandes hielten sich auf einer Holzbrücke im Park neben dem Verbindungsweg zwei Personen auf. Sie sollen zwischen 18 und 20 Jahren alt sein. Eine Person sei circa 1,85 bis 1,90 Meter groß und schlank. Die zweite Person soll etwa 1,75 bis 1,80 Meter groß und von normaler Statur sein.

Wie Anna Stammen von der Kreispolizeibehörde Kleve auf Anfrage mitteilte, wird noch ermittelt, ob zwischen den beiden Brandstiftungen ein Zusammenhang besteht. Somit sei noch offen, ob diese Jugendlichen für beide Taten in Frage kommen. Nach Zeugen für den Vorfall an der Liebfrauenschule wird gesucht. Auch bittet die Polizei um weitere Hinweise zum unbekannten Mädchen und den beiden Personen im Park. Hinweise an die Kripo Kalkar unter der Rufnummer 02824 880 und an die Kripo Geldern unter der Rufnummer 02831 1250.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Brände an Gelderner Schulen