Bei Inge und Paul Lambert in Lüllingen ist Kunst zu bewundern.

Bildende Kunst : Viele Kunstwerke in einem Lüllinger Garten

Inge und Paul Lambert öffnen ihr Grundstück zwei Tage lang für die Liebhaber von Malerei und Objekten.

Nach einer dreijährigen Pause öffnen Inge und Paul Lambert am Samstag und Sonntag, 29. und am 30. Juni, Haus und Garten in Lüllingen, Rochusweg 25, und laden mit befreundeten Künstlern zu der inzwischen siebten Veranstaltung, einer Kombination aus Offener Gartenpforte und Kunstausstellung, ein. Bei einem Rundgang und Gesprächen mit den Künstlern kann man unter Platanen verweilen, sich am großen Betontisch die Geschichtsstele über Lüllingen ansehen, im Teehaus am Teich sitzen und den Kois zusehen oder vom Gartenpavillon, der von der großen Trauerweide überspannt wird, den Garten genießen, den leisen Klängen der Musik lauschen und ein Glas Wein trinken.

Es sind wieder einige Betonobjekte, vom Hausherrn entworfen, dazu gekommen, und auch der Garten ist an einigen Stellen verändert worden, auch im Haus ist einiges anders geworden.

Dabei sind diesmal Dr. Gottfried Waldeck mit Aquarellen, Nicole Lambert de Ryck und Melanie Drees mit handgefertigtem Designerschmuck und Stahlobjekten, Regina Buchholz mit mundgeblasener Glaskunst, Marita Müller mit Ton und Bronzefiguren, Inge Lambert mit Acrylbildern auf Leinwand und Holz und Paul Lambert mit großen Betonstelen.

Mehr von RP ONLINE