Geldern: Bei der VHS ein Abend über spanische Malerei

Geldern: Bei der VHS ein Abend über spanische Malerei

Einen Vortrag mit Bildpräsentationen und musikalischen Beiträgen zu den spanischen Meisterwerken der klassischen Moderne und Gegenwart bietet die Volkshochschule Gelderland am Montag, 5. März, 19.30 Uhr in der VHS, Kapuzinerstraße 34, in Geldern an. Prof. Dr. Helmut C. Jacobs stellt Beispiele spanischer Maler von Picasso, Miró, Dali, Tàpies bis Barceló vor. Pablo Picasso hat mit "Les desmoiselles d'Avignon" nicht nur dem Kubismus zum Durchbruch verholfen, sondern mit "Guernica" ein Gemälde geschaffen, das als Ikone des 20. Jahrhunderts gilt, in der sowohl der Schrecken des Krieges Gestalt annimmt als auch die Hoffnung auf Frieden. Der Katalane Joan Miró hat im Spannungsfeld von Einflüssen des Pariser Surrealismus und der Suche nach seinen katalanischen Wurzeln eine originelle Bild- und Symbolsprache entwickelt. Welche Geheimnisse sein Landsmann Salvador Dalí in seinen fantastischen Gemälden versteckt hat, wird ebenso gezeigt wie die neuesten Entwicklungen der spanischen Malerei, exemplarisch an Werken von Antonio Tàpies und Miquel Barceló (geboren 1957), der als einer der faszinierendsten und expressivsten Gegenwartskünstler in Spanien gilt, in Deutschland aber leider noch nicht so bekannt geworden ist, wie er es verdient hätte. Jacobs bereichert als Akkordeonvirtuose seinen Vortrag mit charakteristischen Werken der spanischen Musik.

Eine telefonische Anmeldung unter 02831 93750 wird erbeten. Die Gebühr von fünf Euro wird am Vortragsabend erhoben.

(RP)