Issum: Beginn Radwegebau an der Kevelaerer Straße in Issum

Issum: Beginn Radwegebau an der Kevelaerer Straße in Issum

Viele haben es schon gemerkt: Die Bauarbeiten für den Radweg an der Kevelaerer Straße in Issum haben in diesen Tagen endlich begonnen. Darauf haben viele gewartet, denn zweimal waren die Arbeiten bereits wegen der schlechten Witterung verschoben worden.

Zunächst war es für den Ausbau zu nass, und dann kam auch noch Ende Februar plötzlich der heftige Frosteinbruch. Jetzt hoffen alle, dass die Witterung stabil bleibt und alles schnell mit den Arbeiten voran geht. Denn die Radfahrsaison steht vor der Tür.

Die Baumaßnahme zwischen der Josef-Diebels-Straße und der Gelderner Straße ist etwa 220 Meter lang und soll schon im April abgeschlossen sein.

Der ehemalige Trampelpfad entlang der Landstraße wird mit einem tragfähigen Unterbau ausgestattet und mit einer Asphaltdecke versehen und verläuft in Höhe der Einmündung zur Gelderner Straße etwas abseits der Landstraße an der Kapelle vorbei über das parkähnliche Grundstück. Für Radfahrer besteht dort künftig die Möglichkeit, innezuhalten und eine Ruhepause einzulegen.

"Für die Bauzeit muss aus Gründen der Arbeits- und Verkehrssicherheit die Landstraße L 362 vorübergehend ab der Ampelkreuzung an der Bundesstraße 58 gesperrt werden", teilt die zuständige Gemeinde Issum mit.

Für Anlieger ist die Fahrtrichtung Kapellen weiterhin befahrbar; wird aber durch das Gewerbegebiet Am Schankweiler oder über die Josef-Diebels-Straße umgeleitet. Die Fahrtrichtung Sevelen ist von Kapellen aus und von der Gelderner Straße aus wie gewohnt befahrbar. Schilder weisen auf die Umleitungsstrecke hin.

(RP)