Barbara Ruscher stellt ihr Programm "Ruscher hat Vorfahrt" vor

Kleinkunst : Kabarett-Lady Ruscher in Kevelaer

Bei „Kabarett unterm Dach“ meint sie: Ruscher hat Vorfahrt.

Scharfzüngig, intelligent, aber charmant hinterfragt Deutschlands Kabarett-Lady Barbara Ruscher den Selbstoptimierungswahn unserer Gesellschaft und ist dabei immer eine Spur voraus. Ruscher regt sich auf. Über finanziell ausufernde Kindergeburtstags-Event-Rankings, über Raser, die ihren Wettbewerb ohne Rücksicht auf Verluste auf öffentlichen Straßen austragen, über Gangsta-Rapper und deren hemmungslose Vorurteile, über die Infantilisierung unserer Gesellschaft durch Ausmalbücher für Erwachsene. Ruscher fragt sich, warum ihre Tochter unbedingt aufs Gymnasium will und bekommt die Antwort: „Weil da so viel Unterricht ausfällt.“ Das sieht Ruscher ein und stimmt zu, auch weil die Schulen heute meist in herrlich antikem ursprünglichem Zustand sind. Sollte man Söder nicht darüber aufklären, dass man anstelle von Kreuzen in die Klassenräume lieber Duftbäume
in die Schulklos hängen sollte?

Mit ihrem Programm „Ruscher hat Vorfahrt“ gastiert die Künstlerin am Montag, 28. Oktober, ab 20 Uhr (Einlass ab 19 Uhr) in der Reihe „Kabarett unterm Dach“ in der Kevelaerer Begegnungsstätte. Sie ist auch bekannt durch ihre Radiokolumnen bei HR1, sowie als Moderatorin der NDR-Satireshow „Extra3 Spezial“ sowie aus zahlreichen Kabarett- und Comedysendungen. Mit ihrem Mix aus aktuellem Kabarett, entlarvender Comedy und brüllend komischer Songs am Klavier bleibt sie auch in ihrem neuen Programm auf der Erfolgsspur.

Eintrittskarten kosten ab 23 Euro, ermäßigt ab 20,80 Euro. Der Vorverkauf läuft unter anderem beim Kevelaer Marketing, Peter-Plümpe-Platz 12, in Kevelaer, Telefon 02832 122991, im Sonsbecker Reisebüro, Hochstraße 54,in Sonsbeck, Telefon 02838 91791, in der Buchhandlung Keuck, Issumer Straße 15, in Geldern, Telefon 02831  80008, im Kulturbüro Niederrhein, Nimweger Straße 58,  in Kleve, Telefon 02821  24161 sowie auf ADticket.de.