Auto-Brände in Geldern: Verdächtiger schweigt

Ermittlungen laufen in Geldern: Autos angezündet: Der Verdächtige schweigt in U-Haft

Binnen zwei Tagen brannten sechs Autos. Der Verdächtige wurde in völlig betrunkenem Zustand verhaftet.

Der 42-Jährige, der für die Serie von Brandstiftungen an Autos in Geldern verantwortlich sein soll, schweigt zu den Vorwürfen. Der Mann wurde festgenommen, nachdem in Geldern von der Nacht zu Montag bis Dienstagabend fünf Autos angezündet wurden. Ein weiteres, sechstes Fahrzeug geriet in Brand, weil die Flammen vom benachbart parkenden Wagen auf es übergriffen.

Der 42-jährige, in Geldern wohnhafte Mann fiel kurz nacheinander in völlig betrunkenem Zustand an zwei Tatorten auf. Die Staatsanwaltschaft in Kleve ermittelt nun wegen des Verdachts der Brandstiftung gegen ihn, er habe sich aber in den Vernehmungen bisher nicht geäußert, erklärte die Behörde Donnerstag auf Anfrage. Der Mann befindet sich in Untersuchungshaft.

(sfz)