Arbeitsmarktbericht für Oktober

Arbeitsmarkt : Herbstbelebung hilft Arbeitslosen

Im Oktober sank die Zahl der Menschen ohne Beschäftigung im Bezirk der Agentur für Arbeit in Wesel kräftig. Fast 9000 offene Stellen sind gemeldet. Geldern bleibt die Geschäftsstelle mit der niedrigsten Quote.

Gute Nachrichten gibt es vom Arbeitsmarkt. Die Oktober-Zahlen, die am Dienstag von der für die Kreise Wesel und Kleve zuständigen Agentur für Arbeit Wesel vorgelegt wurden, weisen niedrigere Arbeitslosenzahlen aus. „Die Herbstbelebung hat sich im Oktober fortgesetzt und zu einem weiteren Rückgang der Arbeitslosigkeit geführt. In den Kreisen Wesel und Kleve hatten daran insbesondere junge Fachkräfte ihren Anteil, die nach dem Ende ihrer Ausbildung im Sommer nicht übernommen wurden, aber jetzt eine neue Stelle gefunden haben. Aufgrund der stabilen Nachfrage nach Arbeitskräften konnten aber auch Ältere von dem saisonal bedingten Konjunkturschwung profitieren“, erklärte Barbara Ossyra, Vorsitzende der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Wesel.

Insgesamt 23.469 Arbeitslose waren im Oktober in den Kreisen Wesel und Kleve bei den Arbeitsagenturen und Jobcentern gemeldet. Das sind 661 Personen oder 2,7 Prozent weniger als im September. Gegenüber dem Vorjahr liegt die Arbeitslosigkeit um 1880 Personen oder 7,4 Prozent niedriger. Die Arbeitslosenquote ist mit 5,7 Prozent gegenüber dem Vormonat um 0,2 Prozentpunkte gesunken. Im Vorjahr lag sie um 0,6 Prozentpunkte höher (6,3 Prozent).

Im Berichtsmonat meldeten die Arbeitgeber 1813 neue Stellen. Insgesamt standen 8943 Stellen zur Besetzung offen. Das sind 330 Stellen oder 3,8 Prozent mehr als im Vormonat.

Im Kreis Kleve waren im Oktober 8886 Menschen arbeitslos gemeldet. Das ist ein Rückgang um 212 Personen oder 2,3 Prozent im Vergleich zum Vormonat. Im Vergleich zum Vorjahr liegt die Arbeitslosigkeit um 796 Personen oder 8,2 Prozent niedriger. Die Arbeitslosenquote sank im Vergleich zum Vormonat um 0,1 Prozentpunkte auf 5,4 Prozent. Im Vorjahr lag die Quote bei 5,9 Prozent.

Die Arbeitgeber im Kreis Kleve meldeten im zurückliegenden Monat 493 offene Stellen. Insgesamt sind derzeit 3281 Stellen zu besetzen, rund ein Drittel mehr als im Vorjahresmonat. Gesucht wurden insbesondere Mitarbeitende in den Bereichen Gesundheits- und Sozialwesen, Handel, Baugewerbe, Verarbeitendes Gewerbe und Arbeitnehmerüberlassung.

Unter allen Geschäftsstellen der Weseler Arbeitsagentur bleibt die in Geldern diejenige mit der mit Abstand niedrigsten Arbeitslosenquote. Sie beträgt in diesem Oktober 3,7 Prozent. Vor einem Jahr lag sie bei 4,2 Prozent.

Die Geschäftsstelle Goch verzeichnet eine Quote von 5,1 Prozent nach 5,5 Prozent im Vergleichsmonat des Vorjahres. Die Geschäftsstelle Kleve kommt auf 6,7 Prozent (Oktober 2017: 7,4 Prozent) und die Geschäftsstelle Emmerich auf 6,7 Prozent (7,6 Prozent).

Nach Personengruppen entwickelte sich die Arbeitslosigkeit recht unterschiedlich, allerdings waren bei allen Rückgänge gegenüber dem Vorjahresmonat zu verzeichnen. Die Spanne der Veränderungen reicht im Oktober von minus 15 Prozent bei 15- bis unter 25-Jährigen bis minus fünf Prozent bei 50-Jährigen und Älteren.

Mehr von RP ONLINE