Anmeldezeiten für Issumer Grundschulen

Für das nächste Schuljahr : Kinder an den Issumer Grundschulen anmelden

Mit Beginn des Schuljahres 2020/21 werden alle Kinder schulpflichtig, die in der Zeit vom 1. Oktober 2013 bis 30. September 2014 geboren sind. Kinder, die nach dem 30. September 2014 geboren sind, können auf Antrag der Eltern zu Beginn des Schuljahres 2020/21 in die Schule aufgenommen werden, wenn sie die für den Schulbesuch erforderlichen körperlichen und geistigen Voraussetzungen besitzen und in ihrem sozialen Verhalten ausreichend entwickelt sind (Schulfähigkeit); sie werden mit der Aufnahme schulpflichtig.

Die Entscheidung trifft die Schulleiterin oder der Schulleiter unter Berücksichtigung des schulärztlichen Gutachtens. Kinder können in folgenden Issumer Grundschulen eingeschult werden: Brüder-Grimm-Schule, Gemeinschaftsgrundschule der Gemeinde Issum, Neustraße 37 und St.-Nikolaus-Schule, Katholische Grundschule der Gemeinde Issum, Weseler Straße 52. Die Informationsveranstaltung an der St.-Nikolaus-Schule ist am Donnerstag, 26. September, um 20 Uhr im Forum der Schule, an der Brüder-Grimm-Schule am Dienstag, 1. Oktober, um 19.30 Uhr im Gemeinschaftsraum der Schule.

 Eltern können ihr Kind in den Issumer Grundschulen persönlich anmelden. Die Erziehungsberechtigten werden gebeten, die Anmeldung mit dem Kind in der gewählten Schule durchzuführen. Das Anmeldeformular ist ausgefüllt und unterschrieben mitzubringen.

Die Anmeldetermine sind an der Brüder-Grimm-Schule:Dienstag, 8. Oktober, von 8 bis 12 Uhr, Mittwoch, 9. Oktober, von 8 bis 12 Uhr und 15 bis 18 Uhr. An der St.-Nikolaus-Schule sind die Anmeldetermine am Dienstag, 8. Oktober von 8 bis 12 Uhr, Mittwoch, 9. Oktober, von 8 bis 12 Uhr und 15 bis 18 Uhr. Um Wartezeiten zu vermeiden, werden Termine für die Anmeldung ausgegeben. An dem Informationsabend liegen Listen aus, in denen Terminwünsche eintragen werden können.

Die Gemeinde Issum macht darauf aufmerksam, dass das Parken direkt an den Schulen nicht möglich ist, da sonst der Busverkehr zu stark behindert wird und insbesondere die Schulkinder gefährdet sind. Aus diesem Grund werden die Eltern gebeten, an den Anmeldetagen das Auto auf dem Vogt-von-Belle-Platz abzustellen.

Mehr von RP ONLINE