Wachtendonk: Anbau für Feuerwehrhaus Wankum

Wachtendonk: Anbau für Feuerwehrhaus Wankum

Zwar muss der Rat in seiner Sitzung am 15. März entscheiden, doch war die Empfehlung des Haupt- und Finanzausschusses einstimmig: Das Wankumer Feuerwehrgerätehaus soll größer werden. Und zwar durch den Anbau einer Garage. Im Haushalt sollen dafür 15.000 Euro bereitgestellt werden.

Der Brandschutzbedarfsplan und eine Begehung mit der Unfallkasse haben laut Verwaltung gravierende Mängel aufgezeigt. Mängel, die nur durch einen Anbau beseitigt werden können. In der neuen Garage entsteht ein Stellplatz für den Mannschaftstransportwagen, der jetzt als drittes Fahrzeug in der nur für zwei Wagen ausgelegten Halle steht. Weitere wichtige Maßnahmen zur Mängelbeseitigung sind ausreichende Umkleideräume und Sanitäranlagen für Frauen, Umkleide- und Aufenthaltsräume für die Jugendfeuerwehr, eine Werkstatt für Atemschutzgeräte, ein Raum für das Notstromaggregat, ein Trockenraum für Einsatzkleidung, ein Lagerraum für kontaminierte Einsatzkleidung, ein weiterer, etwa 40 Quadratmeter großer Lagerraum und Parkplätze.

Bürgermeister Hans-Josef Aengenendt erklärte, dass die Maßnahmen mit der Wehrführung abgestimmt seien. Es sei keine optimale Lösung, so Joachim Oomen (CDU). Aber die Feuerwehr sei damit wohl zufrieden. Der Anbau kommt rechts an das bestehende Gebäude. Oomen regte an, die Gemeinde solle sich für künftige Erweiterungen um eine weitere Fläche bemühen.

(kla)