1. NRW
  2. Städte
  3. Geldern

Geldern: Adelheid-Haus: Umbau hat begonnen

Geldern : Adelheid-Haus: Umbau hat begonnen

Während die tollen Tage ihren Höhepunkt erreichten, haben in Geldern am Issumer Tor die Bauarbeiten zum Adelheid-Haus begonnen. Damit tritt laut Mitteilung des Caritasverbandes Geldern-Kevelaer die Umnutzung der Adelheidkirche in die entscheidende Phase. Das ehemalige Gotteshaus soll zu einem Ort der Begegnung der Generationen werden.

Da die wesentlichen Elemente der Adelheidkirche erhalten bleiben sollen, werden in der ersten Bauphase zunächst Sicherungsmaßnahmen vorgenommen. So wird ein Teil der denkmalgeschützten Glasfassade der Adelheidkirche abgebaut, damit diese bei den folgenden Bauarbeiten nicht beschädigt wird. Zusätzliche Sicherungsmaßnahmen im Innern der Kirche sollen dafür sorgen, dass weitere Teile der Kirche erhalten bleiben, wenn später das Kirchendach entfernt wird.

Wie im Rahmen der Machbarkeitsstudie vorgestellt, werden große Teile des heutigen Kirchenraumes zu einem Innenhof umgebaut, der von den bestehenden Kirchenmauern sowie der charakteristischen Glasfassade begrenzt wird. Anstelle des heutigen Altarraumes wird eine Kapelle eingerichtet.

Links und rechts davon wird das Adelheid-Haus als Altenheim mit 60 Plätzen in Form von Hausgemeinschaften entstehen. Dahinter werden 28 barrierefreie Wohnungen gebaut. Gemeinsam mit dem St.-Adelheid-Kindergarten, der Familienbildungsstätte und den benachbarten Schulen soll so ein Ort des lebendigen Miteinanders für Menschen jeden Alters entstehen.

Die Fertigstellung des Hauses ist bis zu den Sommerferien 2012 geplant.

(RP)