A40 bei Wachtendonk: Schwerer Lastwagen-Unfall - Mann stirbt, mehrere Verletzte

Autobahn war zeitweise voll gesperrt : Lastwagen-Fahrer stirbt nach Unfall auf A40 bei Wachtendonk

Am Donnerstag ist es auf der A40 bei Wachtendonk zu einem schweren Unfall gekommen. Der Fahrer eines Lastwagens kam dabei ums Leben. Die Autobahn war zeitweise komplett gesperrt.

Bei einem schweren Lastwagen-Unfall ist am Donnerstagmittag auf der A40 bei Wachtendonk ein Mann getötet worden. Vier Lastwagen waren in den Unfall verwickelt. Ein weiterer Lkw-Fahrer wurde schwer verletzt.

Nach den bisherigen Ermittlungen hatte sich gegen 13.38 Uhr zwischen dem Rastplatz Tomm Heide und der Anschlussstelle Wachtendonk ein Stau gebildet. Auf dem rechten Fahrstreifen befanden sich vier Lastwagen hintereinander, als aus bislang unklarer Ursache ein Lastwagen-Fahrer das Stauende nicht beachtete. Er schob den vorausfahrenden 7,5-Tonner unter den wiederum vor diesem langsam fahrenden Laster. Der Fahrer in dem 7,5-Tonner wurde so schwer verletzt, dass er an den Folgen starb. Der auffahrende Lkw-Fahrer wurde schwer verletzt.

Für die Bergungsarbeiten und die Unfallaufnahme war die komplette Fahrbahn in Richtung Venlo gesperrt. Die Arbeiten dauerten bis 18 Uhr an.

(kla)