Kerken: 71-jähriger Radfahrer stirbt an der Unfallstelle

Kerken: 71-jähriger Radfahrer stirbt an der Unfallstelle

Ein folgenschwerer Unfall hat sich gestern in den Mittagsstunden auf der Bundesstraße 9 in Stenden ereignet.

Um 14.45 Uhr befuhr ein 73-jähriger Krefelder mit seinem Ford Mondeo die Hülser Straße (B 9) von Krefeld kommend in Fahrtrichtung Aldekerk. Zeitgleich war ein 71-jähriger Rennradfahrer aus Rheinberg auf dem leicht abschüssigen Mühlenweg von Saelhuysen in Fahrtrichtung Stenden unterwegs und überquerte an der Kreuzung Hülser Straße (B 9)/Mühlenweg die vorfahrtsberechtigte Bundesstraße 9.

Der Radfahrer wurde vom Auto erfasst, erlitt tödliche Verletzungen und starb noch an der Unfallstelle. Die B 9 war zwischen der Kempener Landstraße in Aldekerk und der Dorfstraße in der Nähe der BAB-Auffahrt Kerken bis 16.15 Uhr komplett gesperrt. Polizeibeamte leiteten den Verkehr um. Opferschützer der Kreispolizeibehörden Wesel und Kleve benachrichtigten die Angehörigen des Verstorbenen.

  • Stadt Kempen : Unfall auf Hülser Landstraße fordert vier Verletzte

Der Rennradfahrer ist damit bereits der vierte Verkehrstote im südlichen Teil des Kreises Kleve. Am Montag, 22. Februar, war ebenfalls auf der B 9 in Kerken ein 60-jähriger Pkw-Fahrer an den Folgen eines verkehrsunfalls gestorben. Er war dort mit dem Wagen eines 28-jährigen Thönisvorsters zusammengestoßen.

Ein Wochenende zuvor war ein 21-Jähriger, der auf der B 510 bei Rheurdt von Kamp-Lintfort kommend in Richtung Aldekerk unterwegs war, gestorben. Er war von der Fahrbahn abgekommen und mit der rechten Seite gegen einenBbaum geprallt.

(RP)