Straelen: 2700 starten bei Straelens erstem Light-Walk

Straelen: 2700 starten bei Straelens erstem Light-Walk

Clemens und Claudia Rattmann haben die Idee aus den Niederlanden in ihre Heimat geholt.

Der Countdown läuft. Noch trennen die Starter des ersten Light-Walks in Straelen ein paar Stunden vom Spaziergang im Dunkeln. Am Samstag, 10. März, ist es dann endlich soweit. Der besondere Reiz sind die beleuchteten Attraktionen am Wegesrand, mal wird es musikalisch, mal einfach schön.

Die Idee zu dieser etwas anderen Veranstaltung haben Clemens und Claudia Rattmann aus den Niederlanden nach Straelen geholt. Das Ehepaar hatte im Nachbarland an einem solchen Lauf teilgenommen, dort nennt sich das Fjoertoer, und war von dem Zauber der Veranstaltung begeistert. Beim Light-Walk handelt es sich nicht um ein sportliches Ereignis, sondern tatsächlich um einen Spaziergang, den man mit Freunden und Familie genießen kann.

Für den ersten Straelener Light-Walk hatte man 2000 Teilnehmer eingeplant. Die Nachfrage war so groß, dass die Kartenmenge auf 2700 aufgestockt wurde. Die Karten sind restlos ausverkauft. "Das Beste, was wir erhofft haben, ist passiert", sagt Claudia Rattmann begeistert. Wer keine Karte abbekommen hat, der darf sich aber schon auf das kommende Jahr freuen. Das Ehepaar Rattmann sieht den Light-Walk nicht als einmalige Veranstaltung.

Damit so eine Veranstaltung gelingt, sind viele Helfer nötig. Auf die Vereine im Ort können sich die Organisatoren des Light-Walks verlassen. Und so packen die Schlepperfreunde Straelen-Holt kräftig mit an, Sportler des SC Auwel-Holt sind mit dabei, der Musikverein Auwel-Holt, Schützen der St.-Sebastianus-Bruderschaft, die Unternehmervereinigung "Aus Straelen" und die Feuerwehrleute der Löschgruppe Auwel-Holt.

  • Lasershow in Straelen : Straelens erster Light-Walk

Für alle, die eine Karte für den Sieben oder 14-Kilometer-Lauf bekommen haben, wurde ein Busshuttle zum Startplatz am Auwel-Holter Sportplatz eingerichtet. Um 16 Uhr, 16.30 Uhr und 17 Uhr starten die Busse am Busparkplatz Schulzentrum Straelen. Hunde können nicht mit im Bus fahren und sind nur beim 14-Kilometer-Lauf erlaubt. Beide Läufe starten gegen 18 Uhr. Es sollen bitte alle Läufer pünktlich sein, da ein "Nachlaufen" nicht möglich ist.

Die Starter melden sich vor den Läufen im Zelt auf dem Sportplatz Auwel-Holt. Dort erhalten sie ihr Starterpaket. Die Anmeldephase ist von 15.30 bis 17.30 Uhr.

Nach dem Lauf findet noch eine After-Walk-Party in und rund um das große Zelt am Sportplatz Auwel-Holt statt. Die Feier dauert bis in die Nacht. Einen kostenlosen Rücktransfer gibt es von 0 bis 2 Uhr vom Sportplatz zum Busparkplatz Straelen im Halbstundentakt.

(bimo)