Straelen: 100.000 Euro zusätzlich für neues Gerätehaus in Holt

Straelen : 100.000 Euro zusätzlich für neues Gerätehaus in Holt

Die gute Nachricht: Der Straelener Bauausschuss hat Grünes Licht für Erweiterung und Umbau des Feuerwehrgerätehauses in Auwel-Holt gegeben. Schlecht ist allerdings, dass die Kosten von 250 000 auf 350 000 Euro steigen. Gründe: Ein erhöhter Flächenbedarf sowie der notwendige Teilabbruch plus Wiederaufbau im bestehenden Gebäude hat die Kosten in die Höhe getrieben.

Bereits Anfang vergangenen Jahres starteten die Planungen für das Gerätehaus, dessen Erweiterung durch den baulichen Zustand und die Vorschriften des Brandschutzbedarfsplanes notwendig ist. Doch erst als die Feuerwehrleute und die Stadtverwaltung den Straelener Architekten Christoph Goumans mit den Planungen betrauen, kommt Bewegung in das Bauvorhaben. Dass nun alles sehr schnell gehen könnte, wenn der Rat die Planung am 10. April abnickt, bestätigte Goumans in der Bauausschuss-Sitzung: "Den Bauantrag könnte ich in wenigen Tagen fertig haben."

Und in dem wird von einem Anbau für zwei Fahrzeuge plus Gerät die Rede sein. Umkleide und Sanitärbereich werden ebenfalls neu gestaltet. Die jetzige Fahrzeughalle soll in Zukunft als Schulungsraum genutzt werden. Und auch das Umziehen der Kameraden in der Fahrzeughalle wird dann der Vergangenheit angehören. 200 zusätzliche Quadratmeter wird es dafür geben.

(luk)
Mehr von RP ONLINE