Straelen: 100 Jahre Blau-Weiß: SV Herongen feiert Jubiläum

Straelen: 100 Jahre Blau-Weiß: SV Herongen feiert Jubiläum

Dass es sich um eine Fußball-Jubiläumsfeier handelte, konnte jeder sehen. "Blau und Weiß wie lieb ich Dich" intonierte das Trommlerkorps mit dem Musikverein Herongen, und die Gäste im Saal sangen mit.

In den Vereinsfarben geschmückt, mit vielen Fußballattributen ausgestattet, präsentierte sich die Kantine der Firma Kühne. Moderator und Bauchredner Michael Schmidt hatte ruck-zuck die Sympathien im Saal auf seiner Seite und sorgte dafür, dass bei dieser Jubiläumsveranstaltung viel gelacht wurde.

Der Vorsitzende des SV Herongen, Conny Klein, bedankte sich bei den Sponsoren für die Bereitstellung des Saales, bei der "Afrika-Gruppe" für die Dekoration und beim Markt-Bistro Huck für das Catering. Bürgermeister Jörg Langemeyer philosophierte in seiner Laudatio über den Sinn des Sports und seiner Bedeutung speziell für junge Menschen. In seiner Rede ging er auch auf die Historie des Vereins ein.

  • Straelen : Herongen freut sich auf Jubiläumskirmes

Im Namen der Bürgerschaft gratulierte er mit einem Geldgeschenk, einer grünen Couch und dem neuen Kopfbogen der Stadtverwaltung. "Die Stadt ist der Partner der Vereine. Deshalb haben wir einen neuen Briefbogen, auf dem die Vereinsjubiläen des jeweiligen Jahres aufgeführt sind. Der SV Herongen steht mit seinem 100-Jährigen ganz oben an der Spitze" sagte er. Annemarie Fleuth, Ortsvorsteherin von Herongen und Vorsitzende der Geselligen Vereine, antwortete auf die Frage des Moderators, welche Aufgabe sie habe: "Viele Männer gut führen. Schließlich haben wir 1200 Mitglieder".

Für ihre 50-jährige Mitgliedschaft wurden mit einem Blumenstrauß Willy Köhler, Hansi Dercks, Heinz Weyers, Willi Wix, Fritz Stangenberg und Peter Cronenberg geehrt. Eine besondere Würdigung erfuhr, stellvertretend für alle Ehrenamtlichen, Roland Pellender als Trainer der Mädchen- und Frauenfußballmannschaft.

(RP)