1. NRW
  2. Städte
  3. Erkrath

Wirtschaft in Erkrath: Spatenstich für moderne Lagerräume am Steinhof

Wirtschaft in Erkrath : Spatenstich für moderne Lagerräume am Steinhof

Anmietbar sind Räume zwischen 7 und knapp 30 Quadratmeter. Die Lager können auf Wunsch beheizt oder klimatisiert werden und sind befahrbar.

Mit der Erteilung der Baugenehmigung im März ist klar: Raumia wird Erbauer und Betreiber des ersten „Drive-Up Selfstorage Parks“ im Gewerbegebiet Steinhof im Alt-Erkrather Süden. Hinter dem englischen Namen verbirgt sich anmietbarer Lagerraum in unterschiedlichen Größen mit Zufahrten für die Mieter. Am Mittwoch trafen sich Betreiber, Investoren und Bürgermeister zum ersten Spatenstich.

Christian Schulte, Geschäftsführer des Grundstückseigentümers und Investors Flexx-Objekt, hieß gegen 11 Uhr die wegen Corona handverlesene Gästeschar willkommen. Gekommen waren unter anderem Bürgermeister Christoph Schultz, Sascha Keil (Geschäftsführer Raumia), Thomas Schulte (Gesellschafter Flexx-Objekt) und weitere, am Bauprojekt beteiligte Personen.

Der Standort im Erkrather Gewerbegebiet Steinhof ist nicht zufällig gewählt. Denn vor den Toren der Landeshauptstadt Düsseldorf und in verkehrsgünstiger Lage zu den Autobahnanschlüssen an die A3 (acht Minuten) und die A46 (sechs Minuten) bietet er aus Sicht der Betreiber ideale Infrastrukturbedingungen. Insgesamt entstehen hier 170 einzeln abgetrennte und größtenteils direkt befahrbare Massivbetoneinheiten zwischen 7 und knapp 30 Quadratmetern Größe, die sowohl von Gewerbe und Privat angemietet werden können. Alle Einheiten sind von außen nicht einsehbar, trocken, optional beheiz- oder klimatisierbar. Das Gelände ist eingezäunt, verfügt über eine elektronische Zugangskontrolle an den Toren und wird rund um die Uhr videoüberwacht.

  • Die Erkrather Tafel hat neuen Vorstand
    Hilfsverein hat einen neuen Vorstand : Erkrather Tafel zieht 2022 wieder um
  • Erkut Sütlü (re.) lupft den Ball
    Fußball, Testspiel : Ratinger Reserve besiegt SSV Erkrath letztlich klar
  • Trainer Peter Köppen und 04/19 II
    Fußball, Testspiel : Erkrath spielt Sonntag in Ratingen

Auch für private oder institutionelle Kapitalanleger ist das Projekt interessant, denn der gesamte Park ist im Teileigentum nach Wohneigentumsgesetz aufgeteilt und ermöglicht bereits ab 20.990 Euro Immobilieninvestor mit eigenem Grundbuch zu werden. Die Massivbetonbauweise und kontinuierliche Pflege sorgen für eine hohe Werthaltigkeit der Immobilie. Der 25-jährige Generalmietvertrag einschließlich einer Option auf Verlängerung mit dem Betreiber Raumia und die anfängliche Mietrendite ab vier Prozent nebst der sehr guten Abschreibungsmöglichkeiten runden das Angebot ab. Raumia kümmert sich um die Vermarktung, Verwaltung, Vermietung und Abwicklung.

Die Fertigstellung ist für Anfang November dieses Jahres geplant. Bereits jetzt seien mehr als 60 Prozent der Einheiten verkauft oder verbindlich reserviert, hieß es.