Überfall auf Tankstelle in Erkrath vereitelt

Räuber droht mit Waffe : Maskierter versucht Tankstelle in Erkrath zu überfallen

In Erkrath hat am Abend ein Maskierter versucht, mit einer Waffe eine Tankstelle zu überfallen. Die Polizei in Mettmann bittet Zeugen des Vorfalls, sich zu melden.

Vor einer Tankstelle in der Schimmelbuschstraße in Erkrath tauchte am Abend gegen 21 Uhr ein maskierter Mann auf. Mann hielt eine Schusswaffe in der Hand und schlug mit der Waffe gegen die verschlossene Tür. Der 28-jährige Angestellte des Betriebs öffnete jedoch die Tür nicht, woraufhin sich der verhinderte Räuber ohne Beute zu Fuß in Richtung Bergische Allee entfernte.

Trotz einer sofort eingeleiteten Fahndung konnte der Täter bislang nicht gefasst werden. Der Angestellte beschrieb den Verdächtigen wie folgt: männlich, ca. 1,80 Meter groß, schlank, bekleidet mit einem schwarzen Kapuzenpullover, einer dunklen Hose, er hatte ein dunkelblaues Tuch ins Gesicht gezogen, eine schwarze Schusswaffe und einen rot-weißen Plastikbeutel dabei.

Die Polizei bittet Zeugen des Vorfalls, die sachdienliche Hinweise geben können, sich unter der Rufnummer 02104/982-6450 zu melden.

(juju)
Mehr von RP ONLINE